Pressegespräch "Der Wiener Gipfel 1961: Kennedy und Chruschtschow"

Das Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgen-Forschung lädt zur PK und Buchpräsentation - 12. Mai 2011 im Cafe Landtmann

Wien (OTS) - Im Juni 1961 sollte der Kalte Krieg eine Atempause einlegen. Die beiden mächtigsten Männer der Welt, John F. Kennedy und Nikita Chruschtschow, trafen sich zum Gipfel in Wien. Doch die Hoffnung trog.

Binnen Monaten war der Kalte Krieg ganz heiß: In Berlin ließ Chruschtschow die Mauer bauen. Und im Jahr darauf schickte er Raketen nach Kuba, um die USA direkt zu bedrohen.

War der Wiener Gipfel ein Fehlschlag? Ja, denn es gab kaum zählbare Ergebnisse. Nein, denn erstmals sahen die Supermächte, dass es nur einen Weg gab, um der Apokalypse ihrer Atom-Arsenale zu entrinnen: den Dialog. Der "Friede durch Angst" und der "heiße" Draht zwischen Washington und Moskau verhinderten eine atomare Konfrontation. Österreich stellte dabei seine neue Rolle als neutraler Staat und Gastgeber erfolgreich unter Beweis. Wien wurde zum Ort der Begegnung im Kalten Krieg.

Auf Basis neuer russischer und westlicher Quellen analysieren internationale Experten, was sich damals wirklich abspielte. Und wie nahe man an einer Katastrophe vorbeischrammte.

Die 1960 gegründete Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) ist eine private Trägerorganisation für Forschungseinrichtungen in Österreich und befasst sich mit medizinischen sowie geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Fragestellungen. Seit einer umfassenden Organisationsreform 2002 werden Ludwig Boltzmann Institute (LBI) aufgrund von Ausschreibungen und mit internationalem Begutachtungsverfahren eingerichtet. Ein besonderes Merkmal von Ludwig Boltzmann Instituten ist die Kooperation mit Partnerorganisationen.

Pressegespräch und Buchpräsentation

Buch: "Der Wiener Gipfel 1961. Kennedy - Chruschtschow", hrsg. v.
Stefan Karner, et alii, Studienverlag 2011

Gesprächspartner: MMag. Melanie Knünz (Studien Verlag)
Botschafter Dr. Hans Winkler (Direktor Diplomatische Akademie Wien)
Prof. Dr. Stefan Karner (LBI Kriegsfolgen-Forschung)
Doz. Dr. Barbara Stelzl-Marx (LBI Kriegsfolgen-Forschung)

Datum: 12.5.2011, um 10:00 Uhr

Ort:
Cafe Landtmann
Doktor-Karl-Lueger-Ring 4, 1010 Wien

Internationale Konferenz "50 Jahre Der Wiener Gipfel 1961: Kennedy
und Chruschtschow"


Programm unter www.lbg.ac.at und www.bik.ac.at

Datum: 19. - 21.5.2011

Ort:
Diplomatische Akademie Wien
Favoritenstraße 15, 1040 Wien

Rückfragen & Kontakt:

LBI Kriegsfolgen-Forschung
Tel: +43 316 822500
bik-graz@bik.ac.at
www.bik.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LBG0001