ARBÖ-Kristall des ARBÖ Tirol geht an Driving Village

Präsident des ARBÖ Tirol zeichnet Geschäftsführer Armin Doblander für wegweisende Schritte zu mehr Verkehrssicherheit aus

Innsbruck (OTS) - Die prestigeträchtige Auszeichnung des ARBÖ Tirol, der "ARBÖ Kristall", geht dieses Jahr an das Fahrtechnikzentrum Driving Village. LHStv. Hannes Gschwentner gratulierte Armin Doblander, Geschäftsführer der Driving Village, im Beisein von Helmuth Werth, Landesgeschäftsführer des ARBÖ Tirol.

Das in Tarrenz stationierte Fahrtechnikzentrum trägt unter Einsatz modernster Technologien (Schleuderplatte, Motorscheibe, etc.) sowie mit der Mehrphasenausbildung wesentlich zur Verkehrssicherheit in Westösterreich bei. Außerdem steht allen Besuchern auch eine Kart-Bahn zur Verfügung, auf der man sich austoben kann, ohne dabei im Straßenverkehr andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden. "Durch dieses Projekt konnte ich endlich meinen Traum verwirklichen, ein Areal zu erschaffen, das Sicherheit mit Spaß verbindet und für jeden zugänglich und leistbar ist. Die Anlage selbst wurde so umweltfreundlich wie möglich gestaltet. Sie beinhaltet eine Wasseraufbereitungsanlage, die Karts fahren mit Erdgas und bei der Mehrphase kommen Elektroautos zum Einsatz", so Armin Doblander. "Die Tatsache dass bei diesem Projekt der Umweltgedanke mit der Verkehrssicherheit so grandios kombiniert wird, war Grund genug für die Auszeichnung mit dem 'ARBÖ-Kristall'", so Helmuth Werth.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Tirol
Landesgeschäftsführer Helmut Werth
Tel.: 0664/60 123 713
helmut.werth@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001