Tiroler Tageszeitung, Leitartikel, Ausgabe vom 14. März 2011. Von ALOIS VAHRNER. "Gelungener Spagat um Kraftwerke".

Dass auch die Grünen dem Kriterienkatalog für den Wasserkraftausbau zustimmen, ist ein politischer Paukenschlag.

Innsbruck (OTS) - Realistisch gesehen waren die Chancen für LHStv. Anton Steixner, mit dem geplanten Kriterienkatalog für den Wasserkraftausbau Schiffbruch zu erleiden, bei Weitem höher als für einen Erfolg. Immerhin will das Land in den nächsten 25 Jahren 40 Prozent des noch nicht genutzten Wasserkraft-Potenzials (also 2,8 der jährlich zur Verfügung stehenden 7 Terawattstunden) ausbauen - und gleichzeitig den Rest für allfällige Projekte zum Tabu erklären. Zunächst hagelte es auch negative Stellungnahmen, auch von Umweltverbänden, aber vor allem von den Sozialpartnern und der Tiwag. Bevor das Papier jetzt am Dienstag abgesegnet werden soll, stehen die Zeichen auf Durchbruch. Die Tiwag scheint an Bord, ebenso die Sozialpartner. Die Umweltverbände sehen neben Kritik zumindest auch viel Positives. Der echte politische Erfolg für Steixner ist freilich das angekündigte Ja der Grünen. Diese sind über ihren Oppositions-Schatten gesprungen und wollen einen ökologisch verträglichen Kraftwerksausbau mittragen.
Der Kriterienkatalog soll so etwas wie ein Generationenvertrag dafür sein, was in Tirol noch sinnvoll machbar ist und was nicht. Die Bevölkerung will ja laut allen Umfragen mehr Wasserkraft. Aber die Bürger lassen sich zu Recht nicht gefallen, wenn planlos zubetoniert und drübergefahren wird.
Auch wenn nun die Zeichen beim Kriterienkatalog auf Erfolg stehen, sind heftige Auseinandersetzungen bei einzelnen Projekten wohl weiter vorprogrammiert. Es gibt eine Art Schulterschluss, aber keinen wie immer gearteten rechtlichen Freibrief für Projekte. Was aber gelungen scheint, ist eine echte sachliche statt emotionale Diskussion über die Energiezukunft Tirols. Und die hat lange gefehlt.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion , Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001