Europäisches Freiwilligenjahr: Jetzt den Worten Taten folgen lassen und für bessere Rahmenbedingungen sorgen!

Bei morgigem Lenkungsausschuss im Sozialministerium müssen Versicherungsschutz für und Förderung von Freiwilligen ermöglicht werden

Wien (OTS) - Dr. Klaus Hecke, Bundesobmann-Stellvertreter des Österreichischen Seniorenbundes und als solcher für die Koordination im Europäischen Freiwilligenjahr zuständig, legt vor der morgigen Sitzung des Lenkungsausschuss zum Europäischen Jahr der Freiwilligenarbeit im Sozialministerium erneut die wichtigsten Seniorenbund-Forderungen vor:

"Wir fordern die Einführung von kostenloser Unfall- und Haftpflichtversicherung für alle freiwillig Tätigen. Und außerdem müssen Freiwilligenkoordinatoren zur Beratung, Vermittlung und Betreuung von Freiwilligen durch öffentliche Mittel unterstützt werden. Dies zusätzlich zu den ohnehin schon in Beratung stehenden Maßnahmen (wie zB bevorzugte Einstellung von Freiwilligen im öffentlichen Dienst), die allerdings eher für Berufstätige, jüngere Freiwillige von Vorteil wären."

Wie wir der aktuellen GfK-Studie "Generation 60plus 2010" entnehmen, leisten 56% der 60plus gelegentlich bis regelmäßig Freiwilligendienste. Und besonders wichtig: Weitere 19% der 60plus würden gerne freiwillig tätig sein, wissen jedoch nicht so recht, wie sie einsteigen könnten. Genau da will der Seniorenbund 2011 im "Europäischen Jahr der Freiwilligen" ansetzten - bei der Aktivierung dieses großen noch ungenützten Potentials" so Hecke zu den aktuellen Zahlen.

Erreichen wolle man dieses Ziel auch durch die aktive Beratung Freiwilliger, erklärt Hecke abschließend: "Die älteren Freiwilligen wollen gebeten werden. Und sie wollen sich anfangs nicht an Tätigkeiten binden, die langfristig und regelmäßig zu Verbindlichkeiten führen. Wollen wir also neue Freiwilligen-Gruppen erschließen, müssen wir diese Wünsche berücksichtigen."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund, Susanne Kofler, 0650-581-78-82; skofler@seniorenbund.at, www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001