Rekordjahr für McDonald's Österreich

Wien (OTS) - McDonald's Österreich zieht Bilanz: Mit einem Netto-Umsatzplus von 8,7%, 500 neuen Arbeitsplätzen und 146 Millionen bewirteten Gästen in 2010 blickt der Gastronomie-Marktführer auf das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte. Auch 2011 steht im Zeichen des Wachstums und der Weiterentwicklung: So wird das Unternehmen neben neuen Standorten und Erweiterungen wesentliche Schritte in den Bereichen Personalarbeit, Produktinnovation sowie Umwelt & Nachhaltigkeit realisieren.

Rückblick: Der Erfolg in Zahlen

Mit dem bewährten Mix aus höchster Qualität und Top-Service sichert sich das beliebteste Familienrestaurant des Landes im Jahr 2010 ein Rekordergebnis: Rund 400.000 Gäste besuchten täglich die österreichischen McDonald's Restaurants. Mit insgesamt 146 Millionen Gästen im Jahr - dies bedeutet ein Plus von 9,4% gegenüber dem Vorjahr - wurden die Erwartungen des Systemgastronomie-Experten bei weitem übertroffen. Dies bestätigt auch der Umsatz, der um 8,7% von 443 auf 482 Millionen Euro gesteigert werden konnte. "Die aktive Weiterentwicklung von Marke, Angebot und Kundenservice hat sich auch 2010 als Erfolgsrezept erwiesen. McDonald's Österreich zeichnet sich durch Kontinuität und Innovation gleichermaßen aus - ein Weg, den wir auch 2011 konsequent fortsetzen", berichtet Andreas Schwerla, Managing Director McDonald's Österreich.

Wirtschaftsfaktor McDonald's Österreich: Mitarbeiter und Partner als Basis

McDonald's Österreich investierte in den Jahren 2006 bis 2010 gemeinsam mit den Franchisenehmern 120 Millionen Euro in Ausbau und Modernisierung der Restaurants, davon rund 20 Millionen Euro allein in 2010. Auch 2011 werden rund 20 Millionen Euro eingesetzt: "Mit den laufenden Investitionen ist McDonald's Österreich nicht nur ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor in Österreich", so Andreas Schwerla. "Wir investieren gezielt in die Qualität des Angebots, die Zufriedenheit der Gäste und in unsere Mitarbeiter - denn man darf nicht vergessen, dass Menschen dafür sorgen, dass Erfolgskonzepte funktionieren." So konnten durch neue Standorte und die flächendeckende Einführung von McCafé in den letzten drei Jahren 1.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, 500 davon allein im Jahr 2010. Als Marktführer im Bereich Systemgastronomie bietet McDonald's Österreich rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz. Hinzu kommen die rund 30.000 landwirtschaftlichen Partnerbetriebe, die für beste Produktqualität aus Österreich sorgen.

Gewinn mit Klassikern und Produktinnovationen

Seit der Einführung von "easy morning" im Mai 2010 setzt McDonald's Österreich auf ein vollkommen neues Morgenkonzept, das neben speziellen Frühstücksprodukten auch traditionelle Klassiker wie Eierspeise und Marmeladesemmerl bietet. Als beliebte Alternative zum klassischen Burger haben vor allem die Wraps mit 12 Millionen verkauften Stück seit Mai 2009 Erfolgsgeschichte geschrieben. "Mit 'easy morning', unseren neuen Wraps und dem weiteren Ausbau des McCafé Konzeptes ist es uns gelungen, neue Kundengruppen anzusprechen und zu begeistern", erklärt Andreas Schwerla.

McCafé ist mittlerweile Marktführer in seinem Segment: So wurde in den vergangenen Jahren in 134 der aktuell 174 McDonald's Restaurants ein McCafé integriert - 2011 werden zehn bis fünfzehn McCafé Eröffnungen folgen. Damit war und ist das Shop-In-Shop Konzept ein wichtiger Teil der Modernisierungsstrategie von McDonald's Österreich.

Expansionskurs: Neue Restaurants in modernem Design

2010 hat McDonald's Österreich neun neue Standorte eröffnet, die -wie die bestehenden Restaurants - mit einem zeitgemäßen Look und frischen Farben überzeugen. Dass das neue Innendesign der Restaurants bei den Gästen gut ankommt, belegen Umsatzsteigerungen von 15% im Zuge des Umbaus der Restaurants. "Die österreichweite Modernisierungsstrategie ist derzeit weitestgehend abgeschlossen. Neben neuen Restaurants an hoch frequentierten Standorten, etwa an Bahnhöfen, sehen wir für 2011 in erster Linie Potenzial in der Analyse und Optimierung der bestehenden Kapazitäten", berichtet Schwerla.

McDonald's Österreich als Arbeitgeber: 8.000 Mitarbeiter, 8.000 Karrierewege

Auch 2011 setzt McDonald's Österreich zusammen mit den Franchisenehmern gezielt auf den Ausbau des Personals: Im Laufe des Jahres werden österreichweit 500 neue Arbeitsplätze geschaffen - die strategische Personalentwicklung in dieser Dimension soll in den nächsten Jahren weiter fortgesetzt werden. Der Einstieg bei McDonald's Österreich kann der Start einer nationalen und internationalen Management-Karriere sein. "McDonald's Österreich setzt auf eine strukturierte Personalentwicklungsstrategie, die lebenslanges Lernen, Leistung und Erfolg verbindet", erklärt Marion Maurer, Director Human Resources.

Zur Verfügung steht ein umfangreiches Ausbildungsprogramm mit maßgeschneiderten Angeboten für Mitarbeiter aller Ebenen als Basis einer zielgerichteten Mitarbeiterförderung. Der Erfolg gibt dem Konzept recht: Im Jahr 2010 haben sich über 16.000 Personen beworben, bei McDonald's Österreich zu arbeiten.

Neuer Kollektivvertrag und ausgezeichnete Personalarbeit

Neben vielfältigen Karrierechancen sind es besonders die attraktiven Einstiegsgehälter und flexiblen Arbeitszeitmodelle, die die Partnerschaft zwischen McDonald's Österreich und seinen Mitarbeitern auszeichnen. Mit 1. Mai 2011 stellt das Unternehmen die vertragliche Beziehung zu seinen Mitarbeitern auf neue Beine: In Zusammenarbeit mit dem Fachverband Gastronomie in der Wirtschaftskammer Österreich und der Gewerkschaft vida tritt ein neuer, österreichweit geltender Kollektivvertrag für alle McDonald's Crew-Mitarbeiter in Kraft, der den Besonderheiten der Systemgastronomie Rechnung trägt.

Die Vorbildfunktion und das Engagement des Unternehmens rund um seine Mitarbeiter werden auch von öffentlicher Seite anerkannt: Mit Jahresbeginn wurde die exzellente Personalarbeit bei McDonald's Österreich mit dem internationalen Gütesiegel "Investors in People" ausgezeichnet.

Ausbildungsoffensive: Karriere mit Lehre

Als angehende Experten für Systemgastronomie werden die Lehrlinge bei McDonald's Österreich von Beginn an darauf vorbereitet, ein Restaurant - und damit ein mittelständisches Unternehmen - zu leiten. Die dreijährige Ausbildung umfasst anspruchsvolle Inhalte aus den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Mitarbeiterführung und Personalentwicklung, Marketing, Service, Qualitätssicherung sowie Einkauf und Lagerverwaltung. Rund 210 junge Menschen erhalten derzeit eine fundierte Ausbildung für diesen Spezialbereich. "Sie sind die Führungskräfte von morgen, in die McDonald's Österreich auch 2011 stark investiert", betont Marion Maurer. Mit dem beliebten Angebot der Ausbildungskombination Lehre und Matura unterstützt McDonald's Österreich engagierte junge Menschen gezielt bei der individuellen Karriereplanung.

Als zeitgemäße Weiterbildungs- und Karriereplattform dient McCampus, die neue Universität der Systemgastronomie. Seit Anfang Februar 2011 unter www.mccampus.at online, bietet der innerhalb der Branche einzigartige virtuelle Campus Mitarbeitern und externen Besuchern gebündelten Zugriff zu Informationen rund um Ausbildung und Karriere bei McDonald's Österreich.

Gelebtes Umweltbewusstein: Nachhaltiges Wachstum durch Verantwortung

Ökologische Verantwortung wahrzunehmen ist fester Bestandteil der Unternehmenskultur von McDonald's Österreich. Seit 1. Jänner 2011 beziehen die österreichischen McDonald's Restaurants* den benötigten Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen aus Österreich. "Der Umstieg auf 100 Prozent Ökostrom ist eine wesentliche Säule eines nachhaltigen, verantwortungsvollen Umgangs mit Ressourcen", so Andreas Schwerla. "Durch die Verwendung von Ökostrom wird es gelingen, den CO2-Ausstoß der McDonald's Restaurants um über 50 Prozent zu senken. Das sind jährlich über 20 Millionen Kilogramm CO2, die wir einsparen", bestätigt Holger Hirmann, Mitglied der Geschäftsführung und Umweltverantwortlicher bei McDonald's Österreich.

*ausgenommen sind 11 Restaurants, die sich in Einkaufszentren befinden und den Strom über den Centerbetreiber beziehen.

Durchdachtes Recyclingkonzept mit 95% Wiederverwertungsquote
Das gezielte Engagement im Umweltbereich zeigt sich etwa im unternehmenseigenen Abfallsammel- und Verwertungskonzept: "Durch konsequente Abfalltrennung werden bei uns bereits seit 1992 rund 95% aller in den Restaurants entstehenden Abfälle wiederverwertet", berichtet Holger Hirmann. Parallel dazu arbeitet McDonald's Österreich laufend an der Weiterentwicklung von wiederverwertbaren Materialien und der Optimierung des Verwertungskreislaufs: So wird seit 1997 das in den Restaurants anfallende Alt-Speiseöl zu Biodiesel verarbeitet. Angetrieben von diesem Biodiesel beliefern die Logistik-LKWs alle Restaurants in Österreich, was 99% weniger Schwefelverbindungen und 45% weniger Kohlenwasserstoffe gegenüber herkömmlichem Diesel bedeutet. Darüber hinaus erfolgt seit der Eröffnung des zweiten Logistik-Zentrums in Vomp (Tirol) im Sommer 2010 der innerösterreichische Transport zwischen Korneuburg und Vomp auf Schiene, wodurch jährlich 800.000 LKW-Kilometer eingespart werden.

Gemeinsam für die Umwelt: Partnerschaften und Synergien

Mit der Eröffnung des ersten klima:aktiv McDonald's Restaurants in Stockerau im Dezember 2010 wurde ein weiterer wichtiger Meilenstein gesetzt. Gemeinsam mit klima:aktiv, der Klimaschutzinitiative des Lebensministeriums, konnten für den neuen Betrieb in Niederösterreich höchste Qualitätsstandards im Bereich Energieversorgung, Beleuchtung und Energiemanagement sichergestellt werden. Darüber hinaus wird McDonald's Österreich neuer Partner des "Pakt für Energieeffizienz" von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner. Mit dieser Initiative verpflichten sich Wirtschaftstreibende zur effizienten Nutzung von Energie.
Basis für diese und weitere Aktivitäten ist ein ausgeklügeltes Energy-Management-System, das durch Optimierung der bestehenden Strukturen Einsparungspotenziale nutzt und den Energieverbrauch in den Restaurants um 10% und mehr senkt.

Weitere Informationen und Bildmaterial zu McDonald's Österreich:
www.mcdonalds.at | www.mccampus.at | www.naehehilftheilen.at

Über McDonald's Österreich

McDonald's Österreich erwirtschaftete im Jahr 2010 mit 174 Restaurants und rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von EUR 482 Mio. Das Unternehmen kauft die für das gesamte Produktsortiment verwendeten Rohstoffe zu einem überwiegenden Teil in Österreich und ist damit der größte Gastronomie-Partner der österreichischen Landwirtschaft. 2010 konnte McDonald's Österreich in seinen Restaurants rund 146 Millionen Gäste begrüßen. Für weitere Informationen: www.mcdonalds.at

Rückfragen & Kontakt:

McDonald's Österreich
Mag. Ursula Riegler
Unternehmenssprecherin
Tel. 02236-3070-6439, 0664-85 34 999
E-Mail: ursula.riegler@at.mcd.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MCD0001