Parkinson-DVD: Besser leben durch Bewegung

Turnübungen zu Hause unterstützen die Therapie, Parkinson-Anzug: "in der Haut von Betroffenen stecken"

Wien (OTS) - Am 17. Februar 2011 wurde die DVD "BESSER LEBEN DURCH BEWEGUNG - Therapieübungen für Patienten mit Parkinson" vom Neurologischen Therapiezentrum Kapfenberg, der Parkinson Selbsthilfe Österreich und GlaxoSmithKline Österreich vorgestellt. Die in Zusammenarbeit mit Ärzten und Patienten entstandene Anleitung bietet Übungen zur Mobilisation, Kräftigung und Dehnung, je nach Schweregrad der Erkrankung.

In Österreich sind etwa 30.000 Personen an Morbus Parkinson erkrankt, wobei Männer öfter betroffen sind als Frauen. Die Erkrankung beginnt zumeist zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr, sehr selten vor dem 40. Lebensjahr. Als Ursache gelten nach derzeitigem Wissensstand genetische Veränderungen und äußere oder innere Auslöser. Im Verlauf der langsam fortschreitenden Erkrankung des Nervensystems sterben Gehirnzellen ab, die den Botenstoff Dopamin produzieren. Der dadurch entstehende Dopamin-Mangel wirkt sich negativ auf die Steuerung der Muskulatur aus. Bekannte Symptome von Morbus Parkinson sind Muskelstarre, Zittern in Ruhe, Verlangsamung der Bewegungen und eine Störung der Körperhaltung.
Neben der Behandlung mit Medikamenten sind Physio- und Ergotherapie sowie logopädische Maßnahmen zielführend. In Studien konnte nachgewiesen werden, dass durch regelmäßige Übungen Gangparameter und Einschränkungen der oberen Extremitäten verbessert werden konnten. Bei selbständig durchgeführten, regelmäßigen Übungen konnte der gleiche positive Effekt erzielt werden wie bei Übungen unter Aufsicht.

Die Bewegungseinschränkung eines Parkinson Patienten nachfühlen

Peter Juritsch, Mitarbeiter von GSK Österreich, ist in den "Parkinson-Anzug" geschlüpft und schildert seine persönliche Erfahrung: "Das Gefühl in diesem Parkinson-Anzug war sehr beklemmend. Anfangs konnte ich mir nichts darunter vorstellen und zog den Anzug ganz unbedarft an, aber mit so einer Wirkung hätte ich nicht gerechnet. Ich fühlte mich in meiner ganzen Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Ich konnte mich nur gebückt und sehr unsicher vorwärts bewegen. Es war ein sehr beengendes Gefühl, weil man sich in seinem eigenen Körper gefangen fühlt. Als gesunder Mensch kann man sich so einen Lebensumstand gar nicht vorstellen. Ich habe Parkinson meist "nur" mit Zittern verbunden, aber dass sich da die ganze Körperhaltung so drastisch ändert, war mir nicht bewusst!"

Experten bestätigen die positive Wirkung von regelmäßiger Bewegung

"Wir wissen, dass Bewegung bei Morbus Parkinson die Therapie positiv unterstützt. Deswegen hat das Neurologische Therapiezentrum Kapfenberg gemeinsam mit dem Parkinson Selbsthilfe Österreich-Dachverband und GlaxoSmithKline eine DVD mit physiotherapeutischen Übungen entwickelt. Bei regelmäßiger Anwendung können Parkinson Patienten ihre Beweglichkeit halten oder wieder verbessern", sagt Prim. Dr. Matthias König, Geschäftsführer und Ärztlicher Direktor am Neurologischen Therapiezentrum Kapfenberg und Mitglied der Österreichischen Parkinson Gesellschaft.

"Die beste Medizin kann am sitzenden, liegenden und inaktiven Betroffenen keine ausreichende Wirkung entfachen. Durch das Einlernen von Bewegungsabläufen und deren Einbindung in den Alltag kann jeder Parkinson Patient die medikamentöse Therapie maßgeblich unterstützen", so Prim. Dr. Dieter Volc, Vorstand der Neurologischen Abteilung und Parkinsonzentrum Confraternität - Privatklinik Josefstadt sowie seit 1998 Vorstandsmitglied des Parkinson Selbsthilfe Österreich-Dachverbands.

GlaxoSmithKline engagiert sich als eines der weltweit führenden forschenden Arzneimittel- und Gesundheitsunternehmen für die Verbesserung der Lebensqualität, um Menschen ein aktiveres, längeres und gesünderes Leben zu ermöglichen.

Fotos finden sie unter
http://www.glaxosmithkline.at/journalistin-press-20110218.html

Hinweis: bei Interesse an der DVD "Besser leben durch Bewegung" und Patientenbroschüren bitte unter at.info@gsk.com bestellen.

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Kffr. Martha Bousek
GlaxoSmithKline GmbH
Tel.: 01/970 75/501
martha.bousek@gsk.com
www.glaxosmithkline.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GSK0002