Wehrpflicht - Krainer fordert sachliche Debatte über Zukunft des Bundesheeres

Bundesheer fit für neue Herausforderungen machen

Wien (OTS/SK) - Für eine Rückkehr zur Sachlichkeit in der Debatte rund um die Zukunft des Österreichischen Bundesheeres hat sich am Donnerstag der SPÖ-Nationalratsabgeordnete Jan Krainer ausgesprochen. "Wir sollten uns darauf konzentrieren, dass Österreichische Bundesheer fit für die Zukunft zu machen", so Krainer. Dafür brauche es jetzt eine sachliche Debatte, um die Frage zu beantworten, wie man den aktuellen sicherheitspolitischen Herausforderungen am effizientesten begegnen kann. ****

Aus Sicht der SPÖ sei dies am besten durch die Umstellung auf ein Freiwilligenheer zu erreichen. Eine überwältigende Mehrheit der Bevölkerung unterstützt die SPÖ-Forderung nach Abschaffung der Wehrpflicht. "Offensichtlich hat das Bundesheer geschafft, die jungen Männer während der Ableistung ihres Wehrdienstes zu überzeugen, diesen abzuschaffen", so Krainer.

Als wichtiges Argument führte Krainer ins Treffen, dass ein Freiwilligenheer zu mehr Professionalisierung führe. (Schluss) sa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008