Mölzer: Kroatiens EU-Beitritt ist von europäischer und regionaler Bedeutung

Agrams Aufnahme darf keinen Beitritts-Automatismus für die Länder des Westbalkans auslösen - Brüssel mißt gegenüber Kroatien und der Türkei mit zweierlei Maß

Wien (OTS) - Einer raschen Aufnahme Kroatiens in die EU sollte nichts mehr im Wege stehen, sagte der freiheitliche Delegationsleiter im Europäischen Parlament, Andreas Mölzer, zur heutigen Abstimmung im auswärtigen Ausschuß über den Fortschrittsbericht zu Kroatien. "Dieses Land ist nicht nur kulturhistorisch in Mitteleuropa verankert, sondern erfüllt darüber hinaus auch die Beitrittskriterien, wobei gerade das Verfahren gegen den früheren Ministerpräsidenten Sanader die Bereitschaft zeigt, gegen Korruptionsvorwürfe vorzugehen", betonte Mölzer, der selbst Mitglied des auswärtigen Ausschusses ist.

Dabei kritisierte der freiheitliche Europa-Abgeordnete, daß bezüglich Kroatiens andere Maßstäbe angelegt würden als gegenüber der Türkei. "Während von Agram die Einhaltung der Menschenrechte auf Punkt und Komma genau verlangt wird, zeigt sich Brüssel Ankara gegenüber mehr als nachlässig. Es scheint keine Rolle zu spielen, daß in der Türkei Menschenrechtsverletzungen sowie die Diskriminierung religiöser und ethnischer Minderheiten an der Tagesordnung stehen", hob Mölzer hervor.

Weiters wies der freiheitliche EU-Mandatar darauf hin, daß ein EU-Beitritt Agrams sowohl von europäischer als auch regionaler Bedeutung sei. "Kroatien könnte als EU-Mitglied die Länder des sogenannten Westbalkans zu Reformen ermuntern. Allerdings darf es zu keinem wie auch immer gearteten Beitritts-Automatismus kommen. Denn der Fehler der überhasteten Aufnahme Rumäniens und Bulgariens in die EU darf nicht wiederholt werden. Vielmehr dürfen die Länder des Westbalkans erst dann der Europäischen Union beitreten, wenn deren Beitrittsreife zweifelsfrei feststeht, egal wie lange das dauert", schloß Mölzer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001