ViiV-Healthcare unterstützt Programme zur Eindämmung der Mutter-Kind-Übertragung des HI-Virus

Einreichungsfrist: 11. Februar bzw. 4. März 2011, je nach Antrag

Wien (OTS) - Der "Positive Action for Children Fund" (PACF) wurde
im Jahr 2010 mit 50 Mio. GBP für 10 Jahre zur weltweiten Vorbeugung der Mutter-Kind-Übertragung des HI-Virus und zur Verbesserung des Wohlbefindens von Frauen und gefährdeten Kindern gegründet. Im Vorjahr wurden insgesamt 3,6 Mio. GBP für 12 Projekte bewilligt. ViiV Healthcare erweitert jetzt den Wirkungsbereich des "Positive Action for Children Fund" und nimmt neue Anträge entgegen für Zuschüsse in den 14 Schwerpunktländern Nigeria, Demokratische Republik Kongo, Uganda, Äthiopien, Kamerun, Mosambik, Simbabwe, Sambia, Malawi, Angola, Burundi, Tschad, Tansania und Indien.

"Die Gesundheit von HIV-infizierten Frauen und Kindern in den am stärksten von der Epidemie betroffenen Ländern stellt immer noch eine der größten medizinischen Versorgungslücken dar, mit der sich die Gemeinschaft konfrontiert sieht," so Dr. Dominique Limet, CEO von ViiV Healthcare. "Der PACF soll neue Möglichkeiten für die Unterstützung von Müttern und Kindern in besonders bedürftigen Ländern schaffen. Dabei wollen wir sowohl ein breites Spektrum an Maßnahmen abdecken als auch in die Tiefe gehen."

Es gibt drei Antragstypen: Zuschüsse in den oben erwähnten Kerngebieten mit der Einreichungsfrist 4. März 2011 sowie kleinere Zuschüsse oder Maßnahmen gegen sexuelle Gewalt in der Republik Kongo mit der Einreichungsfrist 11. Februar 2011. Weitere Informationen finden Sie unter
http://www.ots.at/redirect/positive-action-for-children-fund

Über ViiV Healthcare

ViiV Healthcare ist ein global agierendes, auf HIV spezialisiertes Unternehmen, das von GlaxoSmithKline (NYSE: GSK) und Pfizer (NYSE: PFE) ins Leben gerufen wurde und sich der Aufgabe widmet, Fortschritte auf dem Gebiet der Therapie und Versorgung für HIV-infizierte Menschen zu erzielen. Ziel ist es, sich stärker als je ein Unternehmen zuvor, in allen Aspekten von HIV/AIDS zu engagieren und neue Ansätze zu finden, um neuartige wirksame HIV-Therapien zu entwickeln und von HIV betroffene Menschen unterstützen zu können.

Foto von Dominique Limet:
http://www.viivhealthcare.com/about-us/executive-team.aspx

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Kffr. Martha Bousek
Corporate Communications & Public Affairs
Tel. 01/970 75-501
martha.bousek@gsk.com
www.glaxosmithkline.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GSK0001