Sternsinger zu Besuch bei Bundeskanzler Faymann

Faymann lobt Engagement unter dem Motto "Wir setzen Zeichen"

Wien (OTS) - Bundeskanzler Werner Faymann erhielt heute Nachmittag wie im Vorjahr Besuch von den Sternsingern des Hilfswerks der Katholischen Jungschar. Dabei übermittelten ihm die Kinder und Jugendlichen die Friedensbotschaft und die Segenswünsche für 2011. Christina Schneider, die Vorsitzende der Katholischen Jungschar, überreichte dem Kanzler Wildblütenhonig und das Buch "Rot wie Blut wie Blumen" von Bischof Erwin Kräutler, der heuer für sein humanitäres Engagement mit dem alternativen Nobelpreis ausgezeichnet wurde.
Bundeskanzler Werner Faymann bedankte sich herzlich für Gaben und Segen und überreichte den Sternsingern eine Spende für die zahlreichen Hilfsprojekte in Afrika, Lateinamerika und Asien, die das Hilfswerk der katholischen Jungschar unterstützt. Weiters überreichte er als kleinen Dankeschön auch Schokolade an die 5 Kinder. Dabei lobte er sie für ihren Einsatz: "Ich bedanke mich für Eure Zeit und für Euren Aufwand, die ihr hier bei dieser Aktion einbringt", so Faymann. Es sei nicht selbstverständlich, beides so reichlich und selbstlos zur Verfügung zu stellen. "Ihr setzt damit ein Zeichen von humanitärem Engagement und von Mitgefühl, das vielen Menschen Hoffnung gibt. Ich freue mich, dass diese Aktion seit so vielen Jahren erfolgreich ist und wünsche euch auch dieses Jahr großzügige Spenderinnen und Spender und euch persönlich viel Glück für 2011."

Abschließend lud der Kanzler die Kinder und ihre Betreuer zu Saft und Kuchen und führte sie durch die Prunkräume des Bundeskanzleramtes

Fotos zu dieser Veranstaltung sind in Kürze über das Fotoservice des Bundespressedienstes,fotoservice.bundeskanzleramt.at, abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Mag. Angelika Feigl
Tel.: (01) 531 15 - 2758, 0664/842 80 80

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001