Fahrkartenautomaten: ÖBB kümmern sich um Fahrgäste

ÖBB bieten Interessierten Automaten-Infoveranstaltungen und Broschüren. Bereits über 1,2 Mio. Menschen wurde der Fahrkartenautomat zum Üben und Testen präsentiert.

Wien (OTS) - Die ÖBB lassen ihre KundInnen nicht im Regen stehen. Bereits seit fünf Jahren laufen zahlreiche Maßnahmen, um Menschen Berührungsängste mit den Fahrkartenautomaten zu nehmen. Von persönlichen Fahrkartenautomaten-Informationsveranstaltungen, über Broschüren bis hin zu Service-Personal auf größeren Bahnhöfen reicht das Angebot der ÖBB. Insgesamt veranstalteten die ÖBB bisher 275 Fahrkartenautomaten-Informationsveranstaltungen und präsentierten den Automaten bei vielen Fach- und Publikumsmessen.
Derzeit führen die ÖBB auch Gespräche mit den Präsidenten des Österreichischen Seniorenrates Karl Blecha und Dr. Andreas Kohl. Ziel ist es, gemeinsam konkrete Maßnahmen zu erarbeiten, damit mehr Senioren mit der Bahn fahren. ****

Informationsveranstaltungen für Interessierte
Zusätzlich zu den auf großen Bahnhöfen stationierten "Automaten-Guides", bieten die ÖBB Interessierten Informationsveranstaltungen für die Bedienung von Fahrkartenautomaten an. Es gibt zwei Wege zur Informationsveranstaltungen: Entweder über eine Interessenvertretung oder direkt über die ÖBB. Wenden sich Personen an Arbeiterkammer, Gewerkschaftsbund oder Senioren-Organisationen so geben diese den Bedarf an die ÖBB weiter. Binnen 48 Stunden wird dann eine Informationsveranstaltung organisiert. Darüber hinaus gibt es im Internet unter www.oebb.at den Link "Fahrkartenautomat". Hier hat man die Möglichkeit, sich für eine Informationsveranstaltung zu melden - einfach Namen und Adresse hinterlassen und als Kontaktgrund "Automaten-Informationsveranstaltung" auswählen. Auf dieser Seite werden auch nützliche Informationen rund um den Fahrkartenautomaten präsentiert. Auf Anfrage senden die ÖBB ihren Kunden auch gerne eine Informationsbroschüre per Post zu.

Über drei Million Menschen über 50 kaufen Tickets beim Automaten Bei 275 Informationsveranstaltungen, 30 Senioren-Messen und nocheinmal sovielen Publikums- und Fachmessen wurde in den vergangenen fünf Jahren über 1,2 Millionen Menschen österreichweit der ÖBB-Fahrkartenautomat zum Üben und Testen unter fachkundiger Anleitung präsentiert. Mehrere Hundertausend machten sich bei dieser Gelegenheit mit dem Automaten vertraut.
Heute kaufen jährlich mehr als drei Millionen Menschen über 50 Jahren ihre Fahrkarte am Automaten. Während 2005 der Anteil der Buchungen am Fahrkartenautomat noch bei 52,5 % lag, waren es 2009 bereits 65,5 %. Durchschnittlich wird alle 1,3 Sekunden ein Ticket an einem von über 1.000 Fahrkartenautomaten gelöst.

Auch für den Weihnachtsreiseverkehr wurde vorgesorgt: Auf den Bahnhöfen Wien Westbahnhof, Wien Meidling, Wien Südbahnhof Ostseite, Villach, Klagenfurt, Innsbruck und Salzburg werden ÖBB-PromotorInnen die Reisenden bei Bedarf bei der Bedienung der Fahrkartenautomaten unterstützen.

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister
Als umfassender Mobilitätsdienstleister sorgt der ÖBB-Konzern österreichweit für die umweltfreundliche Beförderung von Personen und Gütern. Mit rd. 45.000 MitarbeiterInnen und Gesamterträgen von rd. 5,7 Mrd. EUR ist der ÖBB-Konzern ein wirtschaftlicher Impulsgeber des Landes. Im Jahr 2009 wurden von den ÖBB 453 Mio. Fahrgäste und 120,3 Mio. Tonnen Güter transportiert. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Holding AG
Mag. Thomas Berger
Pressesprecher ÖBB-Personenverkehr AG
Tel.: Mobil +43 664 6170045, Fax +43 1 93000 25000
thomas.berger@oebb.at

IZD-Tower, A-1220 Wien, Wagramerstraße 17-19

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001