ÖH: Aufruf zu den Vollversammlungen und Protestaktionen am 19.10.

Heißer Herbst: Jetzt geht's richtig los!

Wien (OTS) - Die ÖH-Bundesvertretung ruft alle Studierenden auf, sich an den Vollversammlungen und Protestaktionen am 19.10. zu beteiligen. "Die prekäre Situation an den österreichischen Hochschulen ist hinlänglich bekannt - das gleiche gilt für die Unfähigkeit und Untätigkeit von Ministerin Karl und der gesamten Bundesregierung", bekräftigt Mirijam Müller, ÖH-Generalsekretärin.

"Bereits vor einem Jahr haben die Studierenden mit massivem Widerstand gegen die verfehlte Bildungspolitik ein starkes Zeichen gesetzt. Jetzt geht's wieder richtig los - denn Bildung ist kein Privileg, sondern ein Recht", sagt Thomas Wallerberger vom ÖH-Vorsitzteam.

"Wir kämpfen für eine Ausfinanzierung und Demokratisierung der Hochschulen und für freie Bildung für alle! Ministerin Karl und die gesamte Bundesregierung können sich warm anziehen", so Sigrid Maurer vom ÖH-Vorsitzteam. "Wir rufen alle Universitätsangehörigen auf, sich an den Vollversammlungen und Protestaktionen aktiv zu beteiligen!" so Sigrid Maurer und Thomas Wallerberger. Alle Informationen zu den Protestmaßnahmen am 19.10. sind unter http://vollversammlung.at/ online abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH)
Pia Kranawetter, Pressesprecherin
Tel.: 0676 888 52 211
pia.kranawetter@oeh.ac.at
http://www.oeh.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0001