Prammer_ Gesetz als Beispiel für Erfolg von Bürgerbeteiligung Salzburger Petition fließt in Zivildienstnovelle ein

Wien (PK) - Als Signal an die Bevölkerung, dass Bürgerbeteiligung politisch erfolgreich sein kann, versteht Nationalratspräsidentin Barbara Prammer die heute beschlossene Zivildienstgesetznovelle.
In einer vom Abgeordneten Johann Maier (SPÖ) im Oktober 2009 an
die NR-Präsidentin übermittelten Petition wurde die Aufhebung des Berufsverbotes für Zivildiener bei der Polizei gefordert. "Dieses Verlangen ist in die nunmehrige Gesetzesänderung eingeflossen", stellt Prammer fest. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002