2. Sept. 10.00 Uhr: Pressefrühstück Schulreform: "Die Zeit ist reif für Inklusion"

Lebenshilfe-Stufenplan zur neuen Schule für alle Kinder mit und ohne Behinderungen

Wien (OTS) - Wir erlauben uns höflichst, die Damen und Herren von Presse, Hörfunk, Fernsehen, Foto- und Internetredaktionen zum Pressefrühstück einzuladen:

Zeit: Donnerstag, 2. September 2010, um 10.00 Uhr

Ort: Milo, Café im AZW/MQ, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Die Schule beginnt, die Tür ist zu. Nach der achten Schulstufe haben Jugendliche mit Behinderungen kein Recht auf gemeinsamen Unterricht wie andere SchülerInnen auch. Die Hälfte der Kinder mit sonderpädagogischen Bedürfnissen wird aus der Regelschule systematisch ausgeschlossen. Unsere Schulpraxis verstößt gegen die Menschenrechte sowie gegen die UNO-Behindertenrechtskonvention, wonach alle Kinder mit einer Behinderung das Recht auf Unterricht an einer allgemeinen Schule haben.

Wie sieht die Schule der Zukunft aus? Werden Sonderschulen überflüssig? Die Lebenshilfe Österreich präsentiert erstmals einen Inklusionsbarometer für Österreich sowie ihren Stufenplan zur inklusiven Schule.

Ihre Gesprächspartner sind:

Univ.-Prof. Dr. Germain Weber, Präsident Lebenshilfe Österreich

Mag. Bernhard Schmid, Generalsekretär Lebenshilfe Wien

Christiana Pock-Rosei, Mitbegründerin der "Integrativen Lernwerkstatt Brigittenau (ILB)

Christoph Veit, Schüler mit Behinderung einer Integrationsklasse

Elisabeth Kopecky, Studentin mit Down-Syndrom des Hochschullehrgangs "Kommunale Bildung" in Baden

Wir freuen wir uns auf Ihr Kommen und bitten um Ihre Anmeldung bis 1. September 2010 unter office@lebenshilfe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Lebenshilfe Österreich
Mag. (FH) Eva Schrammel
Tel.: 01/812 26 42 - 79 oder 0664/88 43 1996
schrammel@lebenshilfe.at
www.lebenshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LBH0001