Einladung zur Pressekonferenz der Verteidigung im Tierschutzprozess

Linguistisches Gutachten widerlegt - Resumee nach 5 Monaten Gerichtsverfahren

Wien (OTS) - 5 Monate läuft bereits das Gerichtsverfahren wegen Bildung einer kriminellen Organisation gegen 13 TierschützerInnen am Landesgericht in Wr. Neustadt. Ein Ende ist nicht abzusehen, im Gegenteil, bisher konnte gerade einmal die Hälfte der ZeugInnen der Anklage vernommen werden. Vor 2011 ist mit keinem Ersturteil zu rechnen. Noch immer gibt es keine Beweise für Straftaten der Beschuldigten, das linguistische Gutachten konnte in der letzten Woche widerlegt werden. Zur Sommerpause im August ziehen die VerteidigerInnen und Angeklagten Bilanz über das Monsterverfahren.

Pressekonferenz der Verteidigung im Tierschutzprozess

Es sprechen:

Dr. Alexia Stuefer, Verteidigerin von 3 der Angeklagten
Mag. Stefan Traxler, Verteidiger von 5 der Angeklagten
Mag. Josef Philip Bischof, Verteidiger von 3 der Angeklagten
Monika Springer, DDr. Martin Balluch, Jürgen Faulmann, Harald
Balluch und DI Elmar Völkl, Angeklagte im Tierschutzprozess

Datum: 27.7.2010, um 10:00 Uhr

Ort:
Café Landtmann
Dr. Karl-Lueger-Ring 4, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

DDr. Martin Balluch
Email: martin.balluch@vgt.at, Tel.: 01/9291498
Verein Gegen Tierfabriken, Email: vgt@vgt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGT0001