Berlakovich: 35 Mio Euro für Sonnenenergie - größte Photovoltaik-Förderaktion Österreichs verläuft erfolgreich

Klima- und Energiefonds vergibt noch bis August Fördermittel für PV-Anlagen

Wien (OTS) -

  • Steiermark aktueller Spitzenreiter bei Antragstellung
  • Aktion läuft bis Ende August - Fördermittel sind noch nicht ausgeschöpft

"Auch 2010 wird unsere Aktion von den Österreicherinnen und Österreichern sehr gut angenommen. Es freut mich, dass private Häuselbauer und Hausbesitzer großes Interesse an erneuerbarer Energie haben. Sie leisten damit einen Beitrag für den Klimaschutz, die Schaffung von green jobs und einen Schritt in Richtung Energieautarkie Österreichs", begrüßt Umweltminister Niki Berlakovich den erfolgreichen Verlauf seines Förderprogramms. Der Start der Photovoltaik-Förderaktion 2010 des Klima- und Energiefonds lief durch die Staffelung in den Bundesländern reibungslos ab. Und noch eine gute Nachricht gibt es für Interessierte: "Zwar sind schon zahlreiche Anträge bei uns eingetroffen, die nun bis Ende August geprüft werden. Aber die Mittel sind noch nicht ausgeschöpft", appelliert Ingmar Höbarth, Geschäftsführer des Klima- und Energiefonds an all jene, die noch mit dem Gedanken spielen, eine PV-Anlage zu kaufen. "Unsere Aktion schafft hier Anreize, ganz aktiv an der klimafreundlichen Gestaltung unserer Zukunft teil zu nehmen."

Steiermark setzt Erfolgstrend fort: Allein 3.590 Registrierungen in den ersten Stunden

Am gestrigen Mittwoch startete die Förderaktion im letzten Bundesland, der Steiermark. Ab 18 Uhr konnten Bewerber ihre Anträge ins Netz stellen. "Und auch hier zeichnet sich ein positiver Trend ab", so Ingmar Höbarth. Allein in den ersten Stunden sind bereits 3.590 Anträge eingetroffen. Somit sind nun alle Bundesländer in den Vergabeprozess eingebunden. Aktuelle Spitzenreiter sind derzeit neben der Steiermark auch Oberösterreich mit 2.470 Anträgen und Niederösterreich mit 943 Anträgen. Traditionelles Schlusslicht bildet erneut Wien mit 113 Anträgen.

Hintergrundinfo:

Zielgruppe der "Förderaktion Photovoltaik 2010" sind ausschließlich private Haushalte, die eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung bis fünf Kilowatt-Peak installieren wollen. Insgesamt stehen 35 Millionen Euro zur Verfügung, womit der Bau von mindestens 5500 Anlagen unterstützt werden kann. Die Förderaktion läuft österreichweit bis 31.8.2010. Der Vergabeprozess sieht ein zweistufiges Verfahren vor. In der ersten Stufe erfolgt die Registrierung der grundlegenden Daten und Vergabe der Platzierung im jeweiligen Bundesland. Erst in der zweiten Stufe werden die genauen Einreichdaten und die benötigten Dokumente eingegeben bzw. hochgeladen. Dafür haben die Förderwerber drei Tage Zeit. Voraussetzung für eine gültige Einreichung ist ein verbindliches Angebot.

Sämtliche Informationen erhalten Sie unter:
www.klimafonds.gv.at/photovoltaik

Rückfragen & Kontakt:

Klima- und Energiefonds
Gumpendorferstraße 5/22
01/585 03 90/29
presse@klimafonds.gv.at
www.klimafonds.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KEF0001