ViiV Healthcare und TREAT Asia forschen für eine bessere HIV-Behandlung von Kindern in Asien

2 Mio. $ bis Mitte 2012 für HIV-infizierte Kinder in Asien; Ziel: besserer Zugang zu Medizin, weniger Therapieversagen

Wien (OTS) - ViiV Healthcare und TREAT Asia (Programm von amfAR,
The Foundation for AIDS Research, in Bangkok) haben Mitte Juni 2010 eine 2-jährige Partnerschaft vereinbart, um den Zugang zu Medizin zu verbessern und die Qualität der HIV-Behandlung von infizierten Säuglingen und Kindern in Asien zu optimieren. Im Fokus der mit 2-Mio-$ gesponserten Initiative stehen die lokale Forschung und Themen wie Therapieversagen bei Kindern, Auftreten von Resistenzen, Medikamentenverträglichkeit und medizinische Ausbildung.

Bei jedem fünften Kind, das in einer TREAT Asia Niederlassung behandelt wird, wirkt die erste Therapie nicht. Mit Hilfe von Daten, die im Rahmen der Partnerschaft mit ViiV Healthcare gesammelt werden, sollen Empfehlungen zur bestmöglichen Behandlung mit retroviralen Medikamenten ausgearbeitet werden. TREAT Asia erwartet sich dadurch einerseits eine höhere Therapiewirksamkeit, andererseits aber auch eine Verbesserung der Qualität von lokalen, nationalen und regionalen HIV Guidelines für Kinder zur Pflege und Behandlung.

Das Thai Red Cross AIDS Research Centre wird den Ausbau der lokalen Forschung unterstützen und die Zusammenarbeit in der Region fördern. Dank dieser Kooperation können Koordination, Datenmanagement und Analyse direkt in Asien abgewickelt werden.
In den kommenden Monaten wird diese Partnerschaft Aktivitäten in Kambodscha, China, Indien, Indonesion, Malaysien, Thailand und Vietnam unterstützen.

Kevin Robert Frost und Dominique Limet über die Partnerschaft

"Wir sind sehr stolz, dass ViiV Healthcare uns das Vertrauen entgegenbringt, TREAT Asia mit dieser wichtigen Aufgabe zu betrauen, den Vorbereitungen für die Zukunft von HIV-Behandlung von Kindern in Asien." sagt amfAR CEO Kevin Robert Frost. "Mit ViiV Healthcare's Unterstützung und mit den neuen Daten, die wir über die nächsten 2 Jahre generieren werden, können wir neue Wege gehen, um den Kindern in Asien ein gesünderes und besseres Leben mit HIV zusichern zu können."

"Wir wollen die Lebensqualität von Kindern mit HIV/AIDS verbessern und deshalb unterstützen wir die Forschung zu optimalem HIV Management. TREAT Asia ist für diese kritische Forschungsaufgabe ein idealer Partner mit umfassender Infrastruktur, Beziehungen und Expertise in der Region." sagt Dr. Dominique Limet, CEO von ViiV Healthcare. "Wir sind bereit, alle Daten, die während dieser Partnerschaft generiert werden, mit anderen zu teilen, um das HIV Management global zu verbessern - zum Wohl der Kinder auf der ganzen Welt."

Über amfAR und TREAT Asia

amfAR, die Foundation for AIDS Research, ist global eine der führenden Nonprofit-Organisationen, die sich mit AIDS Forschung, HIV Prävention und Aufklärung befasst. Seit 1985 hat amfAR mehr als $ 307 Millionen in seine Programme investiert und mehr als 2000 Forschungsteams gefördert.

Das TREAT Asia Pediatric HIV Program ist ein Netzwerk mit MitarbeiterInnen in Kliniken, in der Forschung und in Gesundheitsberufen, die die Pflege und Behandlung von HIV-infizierten Säuglingen und Kindern in Asien gewährleisten. Das Programm wurde 2005 gestartet, derzeit sind 20 Zentren in 8 Ländern beteiligt.

Über ViiV Healthcare

ViiV Healthcare wurde Ende 2009 von GlaxoSmithKline (GSK) und Pfizer gemeinsam gegründet. Derzeit sind bei ViiV Healthcare 10 Medikamente aus 3 Substanzklassen verfügbar. In der Pipeline sind 7 innovative und zielgerichtete Medikamente, darunter 5 Substanzen in der Phase II der Entwicklung. Insgesamt sind 17 Moleküle im Portfolio von ViiV Healthcare für potenzielle neue HIV-Medikamente.
GSK besitzt 85 % der Unternehmensanteile von ViiV Healthcare und Pfizer 15 %, was dem Wert ihrer derzeit auf dem Markt befindlichen Produkte entspricht.

Weitere Informationen zu Firma, Management, Portfolio, Pipeline und Engagement finden Sie unter www.viivhealthcare.com.

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Kffr. Martha Bousek
GlaxoSmithKline Pharma GmbH
Tel. 01/970 75/0
martha.bousek@gsk.com
www.glaxosmithkline.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GSK0001