ÖBB: CO2-Werte deutlich verbessert

Bahn baut Vorsprung in der Klimabilanz gegenüber Pkw und Lkw weiter aus.

Wien (OTS) - Die aktuellen, vom Umweltbundesamt durchgeführten Berechnungen zur Klimabilanz stellen den ÖBB ein ausgezeichnetes Zeugnis aus. Die Ergebnisse zeigen einen weiteren Ausbau der deutlichen CO2-Vorteile der Bahn gegenüber dem Güter- und Personentransport auf der Straße.

Wer Bahn fährt, schont die Umwelt - mit steigender Tendenz

Die Bahn arbeitet in punkto Kohlendioxid-Emissionen (CO2) vorbildlich, wie die Klimabilanz aufzeigt: Im direkten Vergleich zum PKW verursachten die ÖBB 2009 je Personenkilometer (Pkm) rund 10-mal weniger CO2-Emissionen, im Vergleich zum LKW je Tonnenkilometer (tkm) sogar 21-mal weniger. Das bedeutet eine deutliche Verbesserung gegenüber 2008, als die Bahn 9-mal besser im Vergleich mit dem Pkw bzw. 15-mal besser im Vergleich mit dem Lkw abgeschnitten hat.

Über 100 kg Co2 bei einer Fahrt von Wien nach Bregenz einsparen

Bei einem CO2-Ausstoß von 161,9 g/Pkm je Pkw gegenüber nur 16,4 g/Pkm beim Bahnfahren bedeutet das eine Reduktion von 145,5g CO2 je km und Person. In anderen Worten: Eine Fahrt mit der Bahn von Wien nach Bregenz auf der 770 km langen Strecke belastet die Umwelt um ganze 112 kg CO2 pro Person weniger. Bahnfahrer, insbesondere Pendler, helfen daher mit, die Klimabilanz nachhaltig zu verbessern -auch bei relativ kurzen Strecken. Die CO2-Vorteile der Bahn gegenüber dem LKW sind noch um ein Vielfaches höher (5,4 g/tkm gegenüber 112 g/tkm).

ÖBB nützen die Energie effizient

Gerade im für den Klimaschutz auschlaggebenden Bereich der Energiewirtschaft sind die ÖBB nachhaltig unterwegs. Denn neben der Steigerung des Anteils an erneuerbaren Energien und der eigenen Stromproduktion durch Wasserkraft setzen die ÖBB auf effizientere Nutzung der vorhandenen Energie, etwa durch die bessere Auslastung von Güterzügen und durch optimale Gestaltung von Fahrplänen. Außerdem wird die Lok- und Wagen-Flotte der ÖBB laufend modernisiert und mit energieeffizienten Technologien nachgerüstet.

Umweltschonend und günstig reisen

Die umweltfreundlichen Reiseangebote der ÖBB reichen vom "Einfach-raus-Ticket", mit dem 2 bis 5 Personen einen Tag lang um 28 Euro in allen Zügen des Nahverkehres reisen können, über SparSchiene-Tickets, die eine Bahnfahrt ab 19 Euro in viele europäische Städte beinhalten, bis hin zu Autoreisezügen und Wanderbussen der ÖBB-Postbus GmbH.

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister sorgt der ÖBB-Konzern österreichweit für die umweltfreundliche Beförderung von Personen und Gütern. Mit rd. 45.000 MitarbeiterInnen und Gesamterträgen von rd. 5,7 Mrd. EUR ist der ÖBB-Konzern ein wirtschaftlicher Impulsgeber des Landes. Im Jahr 2009 wurden von den ÖBB 453 Mio. Fahrgäste und 120,3 Mio. Tonnen Güter transportiert. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Holding AG
Mag. Herbert Ofner
Konzernkommunikation, Pressesprecher
Tel.: Tel.: 01 93000-44278
herbert.ofner@oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001