AVISO PK 16. Juni: Neue Kraftwerkspläne am Inn

Innsbruck (OTS) - Innsbruck, am 8. Juni 2010 - Prominente Schützenhilfe durch den renommierten Wiener Humanökologen Bernd Lötsch erhalten die Naturschützer des WWF beim Kampf um die letzten intakten Flussstrecken in Tirol.

Aktuell flammt der Widerstand gegen neue IKB-Pläne für die Errichtung eines Laufkraftwerks bei Telfs auf. Die erste Variante wurde vom Land bereits in der Vorprüfung abgewiesen. Ist das neue Projekt ökologischer? Kann es Tirol bei der Gestaltung einer zukunftsorientierten Strompolitik helfen?

Antworten auf diese Fragen erhalten Sie auf dieser Pressekonferenz, zu der wir Sie herzlich einladen.

Hinweis für MedienvertreterInnen:
Um 19 Uhr am selben Abend findet im Haus der Begegnung eine Informationsveranstaltung "Der Mythos von der sauberen Wasserkraft" des Arbeitskreises für Schöpfungsverantwortung statt, zu der wir Sie ebenfalls herzlich einladen: http://bit.ly/MythosSaubereWasserkraft.

Pressekonferenz
Mythos Wasserkraft und neue Kraftwerkspläne am Inn


Ihre Gesprächspartner sind:
- Univ-Prof. Roland Psenner, Gewässerökologe Universität Innsbruck
- Univ-Prof. Dr. Bernd Lötsch, Direktor des Naturhistorischen
Museums Wien a.D.
- Mag. Christoph Walder, WWF Österreich Kampagnenleiter
- Karl-Heinz Baumgartner, Pfarrer von Steeg, Leiter des
Arbeitskreises für Schöpfungsverantwortung der Diözese Innsbruck

Datum: 16.6.2010, um 10:00 Uhr

Ort:
Haus der Begegnung, Seminarraum 4
Rennweg 12, 6020 Innsbruck

Rückfragen & Kontakt:

Claudia Mohl, WWF-Pressesprecherin, Tel. 0676/83 488 203 oder claudia.mohl@wwf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WWF0022