MedUni Wien - Rektor Schütz begrüßt Vorstoß von Wissenschaftsministerin bei Medizin-Turnus

Umstellung auf Praxisjahr als Teil des Studiums bereits länger geplant

Wien (OTS) - Der Rektor der Medizinischen Universität Wien
Wolfgang Schütz begrüßt den Vorstoß von Wissenschaftsministerin Beatrix Karl zur Umstellung des Medizin-Turnus. "Wir an der MedUni Wien planen bereits seit einiger Zeit ein Praxisjahr als Teil des Studiums, um den praktischen Aspekt der ärztlichen Ausbildung noch stärker zu betonen. Damit sind bereits die AbsolventInnen approbationsfähig."

"Unsere AbsolventInnen sind durch den Turnus 3 Jahre gegenüber ihren KollegInnen aus den meisten europäischen Ländern stark benachteiligt, da sie nicht sofort als ArztIn tätig sein können", heißt es weiter aus der Wiener Spitalgasse. "Mit der Initiative von Ministerin Karl steht einer deutlichen Kürzung der Ausbildungszeit und damit einem schnelleren Übergang in die Praxis nichts mehr im Wege. Und Österreich wird durch die Abschaffung des Turnus für JungmedizinerInnen als Arbeitsplatz erheblich attraktiver", so Schütz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Nina Hoppe
Pressesprecherin
Medizinische Universität Wien
m:+43 664 800 16 11501
e:nina.hoppe@meduniwien.ac.at
i:www.meduniwien.ac.at/publicrelations

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MEU0001