Kärnten: Wichtige Bau- und Infrastrukturprojekte sind auf Schiene

LH Dörfler: Bauproduktionswert stieg auf 1,48 Milliarden Euro - Spatenstich für Klagenfurter Leichtathletikanlage am 6. August

Klagenfurt (OTS/LPD) - Im Rahmen der heutigen Regierungssitzung
gab es auch eine Diskussion über das Baugeschehen in Kärnten. Im Pressefoyer nannte Landeshauptmann Gerhard Dörfler konkrete Zahlen über die Entwicklung der Bauwirtschaft in Kärnten in den Jahren 2001 bis 2009.

"Der Produktionswert der Bauwirtschaft stieg von 714 Millionen Euro im Jahr 2001 auf 1,48 Milliarden Euro im Jahr 2009", so der Landeshauptmann. Große Projekte, wie der Bau des LKH Neu Klagenfurt, der Packausbau, der Ausbau der zweiten Röhre des Katschbergtunnels und anderer seien abgeschlossen. Das heiße aber nicht, dass es in den nächsten Jahren keine Baustellen in Kärnten geben werde.

Dörfler nannte in diesem Zusammenhang den heute einstimmig beschlossenen Bau des Photovoltaikkraftwerkes in St. Veit an der Glan mit einem Bauvolumen von 6,4 Millionen Euro ebenso, wie die Errichtung der Jugend- und Familiengästehäuser auf der Hochrindl und in Weißbriach (11 Millionen Euro) und die Errichtung der Leichtathletikanlage in Klagenfurt um 3,1 Millionen Euro. "Für letztere erfolgt der Spatenstich am 6. August diesen Jahres, 50 Jahre nach Eröffnung des alten Wörtherseestadions", so Dörfler. Das Sonnekraftwerk St. Veit schaffe "yellow jobs" und sei auch für die KELAG ein wichtiges Forschungsprojekt.

Der Landeshauptmann teilte in seiner Funktion als Straßenbaureferent auch mit, dass die Auftragslage für einzelne Kärntner Firmen außerhalb Kärntens beim Autobahnbau derzeit gut sei.

Im Bezug auf die Umfahrung Greifenburg gab Dörfler bekannt, dass er in einer der nächsten Regierungssitzungen, den Antrag auf die Grundstücksablösen stellen werde, um das Bauvorhaben auf Herbst 2010 vorziehen zu können.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0004