Krist: Warum die Aufregung Herr Westenthaler?

Sportausschuss am 4. Mai mit aktueller Aussprache

Wien (OTS/SK) - Nicht nachvollziehen kann SPÖ-Sportsprecher
Hermann Krist die Aufregung des BZÖ-Abgeordneten Westenthaler hinsichtlich künftiger Parlamentstermine des Sportausschusses. "Warum die Aufregung? Seit Wochen liegt der Vorschlag vor, den nächsten Sportausschuss am 4. Mai mit einer aktuellen Aussprache mit Sportminister Norbert Darabos abzuhalten", erklärte Krist am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Der Termin wurde von der SPÖ, der ÖVP und den Grünen bestätigt. Nur vom Ausschussvorsitzenden Westenthaler, der sich um nichts kümmert als um seine politische Zurschaustellung, wird dieser Termin beharrlich negiert. "Wenn wer einen Termin verhindert, dann ist es Westenthaler selbst", unterstreicht Krist.****

Hinsichtlich des von Westenthaler kritisierten Vorgehens in Sachen ÖOC, erinnerte Krist daran, dass bereits die Staatsanwaltschaft ermittelt. "Offenbar hat Westenthaler wenig Vertrauen in die heimische Justiz und versucht mangels eigener politischer Ideen das Parlament als Showbühne zu missbrauchen", so Krist. Der SPÖ-Sportsprecher fordert den Ausschussvorsitzenden Westenthaler auf, zu mehr Sachlichkeit und Konstruktivität im Sinne des österreichischen Sports zurückzukehren. (Schluss) bj/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007