VIENNA ARCHITECTURE CONFERENCE: In Absence of Raimund Abraham

Save the Date: Freitag, 11. Juni 2010, im MAK

Wien (OTS) - Das MAK, Österreichisches Museum für Angewandte Kunst/Gegenwartskunst, plant gemeinsam mit dem Studio Prix, Institut für Architektur, Universität für angewandte Kunst Wien, am Freitag, 11. Juni 2010, eine Architekturkonferenz zu Ehren eines der visionärsten und progressivsten Architekten und theoretischen Denkern der internationalen Avantgarde, Raimund Abraham.

Zur Würdigung und diskursiven Anknüpfung an Abrahams außergewöhnliche Haltung werden die Architekten Peter Eisenman, Eric Owen Moss, Wolf D. Prix, Michael Rotondi und Lebbeus Woods u.a. im Rahmen der "Vienna Architecture Conference" im MAK zusammenkommen. Raimund Abraham stand für Radikalität und Utopien, er kämpfte für Visionen und forderte die Entfaltung von Architektur in ihrer grenzensprengenden Dimension. Sein Vermächtnis ist Ausgangspunkt und Herausforderung für die zeitgenössische Architektur.

"In Absence of Raimund Abraham" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die unerschütterliche Gegenwärtigkeit und einzigartige Imagination des Architekten, Visionärs, Theoretikers, Mentors und Lehrers Abraham in einem internationalen Kontext aufzuzeigen.

Nur wenige Stunden vor seinem Tod am 4. März 2010 hielt der in Österreich geborene und seit 1964 in den USA residierende Architekt einen Vortrag am Southern California Institute of Architecture (SCI-Arc) in Los Angeles, in dem er unter dem Titel "Profanation of Solitude" seine kompromisslose Haltung zur Architektur zusammenfasste. Als Nonkonformist, fundmentaler Kritiker und Verfechter einer elementaren Architekturgesinnung setzte sich Abraham unermüdlich für eine kollektive Erneuerung der Architektur ein. Mit dem Bau des Österreichischen Kulturforums in New York (2002) leistete er einen herausragenden Beitrag zur zeitgenössischen Architektur in Manhattan. Der bekannte Architekturkritiker der New York Times, Herbert Muschamp, bezeichnete es als die bedeutendste Architektur seit dem Seagram Building von Mies van der Rohe und dem Guggenheim Museum von Frank Lloyd Wright.

Rückfragen & Kontakt:

Presse MAK
Monika Meryn (Leitung)
Tel.: T: (++43-1)711 36-229, F: (++43-1)711 36-227
presse@MAK.at
http://www.mak.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAK0001