Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Wien (SWV): ÖVP-Wirtschaftsbund verhöhnt Selbstständige

SWV-Strobl: Wo bleibt die KMU-Milliarde für Selbstständige?

Wien (OTS) - Seit Monaten schlägt der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband Wien (SWV) hinsichtlich der Kreditklemme für Selbstständige Alarm. Fritz Strobl, Präsident des SWV Wien: "Die gesamte ÖVP-Wirtschaftsbund-Spitze, die noch die Mehrheitsfraktion in allen Landeskammern und in der WKO stellt, hat stets den Banken 'die Mauer gemacht' und von Panikmache und Hysterie gesprochen, wenn wir sie auf die prekäre finanzielle Situation der UnternehmerInnen aufmerksam machten. Und das haben wir konstant getan: In den letzten Monaten stellten wir unzählige Anträge an das Wirtschaftsparlament, die die Wirtschaftskammer auforderten, die Selbstständigen in Puncto Kredite zu unterstützen. Allein unsere Bemühungen wurden seitens des ÖVP-Wirtschaftsbundes immer abgeschmettert. Denn unsere Anträge wurden wie es so in der Wirtschaftskammer Usus ist - seitens des ÖVP-Wirtschaftsbundes abgeändert und abgeschwächt. Ihnen waren die Banken, die zahlungskräftige Mitglieder in der Wirtschafskammer sind, stets wichtiger als die Unterstützung für unzählige Klein- und Mittelbetriebe sowie Einpersonenunternehmen. Umso mehr ist die heutige Aussendung ein blanker Hohn und eine Ohrfeige ins Gesicht der Selbstständigen!"

Der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband Wien hat bereits im Herbst letzten Jahres die Petition www.recht-auf-geld.at ins Leben gerufen. "Unzählige Selbstständige haben unsere Forderung nach einer KMU-Milliarde unterstützt. Unser diesbezüglicher Brief an Finanzminister Pröll blieb bis heute unbeantwortet. Der ÖVP sind offensichtlich die Selbstständigen und deren Finanzierungprobleme egal. Es geht ihnen scheinbar so kurz vor der Wirtschaftskammerwahl und vor dem drohenden Verlust der absoluten Mehrheit in Wien nur noch um eine mögliche Stimmenmaximierung", schloss Strobl.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/245

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Marion Enzi
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband
Mariahilfer Straße 32/1, 1070 Wien
Tel.:+43(1)5224766-12, Fax:+43(1)5224766-80
Mobil:+43(0)664-830 43 37
marion.enzi@wirtschaftsverband.at
www.swv-liste2.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVW0004