AVISO Einladung: Kardinal Schönborn und Caritasdirektor Landau besuchen die "Gruft"

Europaweite Aktion gegen Armut und soziale Ausgrenzung

Wien (OTS) - Ein gemeinsames Zeichen gegen Armut und soziale Ausgrenzung setzen kommenden Sonntag Papst Benedikt XVI. und viele Bischöfe in ganz Europa im Rahmen des "Europäischen Jahres zur Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung". Dieses Jahr wird europaweit von der Caritas mit der Kampagne "Zero Poverty" begleitet. Die Bischöfe mit dem Papst an der Spitze besuchen am 14. Februar Caritas-Einrichtungen und machen darauf aufmerksam, dass auch im vergleichsweise reichen Europa Armut tägliche Realität für viele Menschen ist.

In Wien besuchen Kardinal Christoph Schönborn und Caritasdirektor Msgr. Michael Landau am 14. Februar das Caritas-Betreuungszentrum "Gruft" unter der Mariahilfer Kirche. Hier finden hilfsbedürftige Menschen 365 Tage im Jahr einen Platz zum Schlafen, Aufwärmen, ein warmes Essen und ein offenes Ohr. Im Hinblick auf die Caritas-Kampagne "Zero Poverty" (www.zeropoverty.at) appellieren Kardinal Schönborn und Caritasdirektor Landau: "Es braucht eine gemeinsame Kraftanstrengung von Politikern, Repräsentanten der Zivilgesellschaft und vieler Menschen guten Willens, um die Kluft zwischen Arm und Reich zu überwinden."

Kardinal Schönborn und Caritasdirektor Landau besuchen die "Gruft"

Zu diesem Termin mit anschließendem Frühstück in der "Gruft" möchten
wir Sie sehr herzlich einladen!

Datum: 14.2.2010, um 10:30 Uhr

Ort:
Caritas Betreuungszentrum "Gruft"
Barnabitengasse 14, 1060 Wien

Url: www.caritas-wien.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/60

Rückfragen & Kontakt:

Erzdiözese Wien
Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation
Stephansplatz 4/Stiege 7/1. Stock, 1010 Wien
Erich Leitenberger
Tel.: 01/51552-3555, Mobil: 0664/51 552 69
Mail: media@edw.or.at

Presse Caritas der Erzdiözese Wien
Mag.a Ruth Schöffl
Tel.: 01/878 12-222, Mobil: 0664/848 26 17
E-Mail: ruth.schoeffl@caritas-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR0005