"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Hart an der olympischen Totalblamage" (Von ALOIS VAHRNER)

Ausgabe vom 31. Jänner 2010

Innsbruck (OTS) - Dass Österreichs Olympia-Boss Karl Stoss angesichts der zaudernden Töne aus Innsbruck langsam der Kragen platzt, verwundert nicht. Tirol droht ein Image-Desaster.

Einen Hauch von Olympia verspürten so manche Politspitzen von Land Tirol und Stadt Innsbruck, als sie sich um die Austragung der ersten Olympischen Jugendspiele im Jahr 2012 bewarben. Und erhofften sich wohl auch einen Teil jenes olympischen Glanzes, der 1964 und 1976 auf LH Eduard Wallnöfer und Innsbrucks Stadtchef Alois Lugger gefallen war.

Beim Zuschlag für Tirol brach die mitgereiste Delegation noch in Jubel aus. Ob aus Unwissenheit, dass selbst wenig publikumsträchtige Veranstaltungen wie Universiade oder eben Jugendspiele auch Geld kosten?

Während das Land noch hinter den Jugendspielen steht, zaudert die Innsbrucker Stadtführung noch immer. Grund sind die Kosten, die von einst 15 Mio. Euro auf 18, 20 oder vielleicht noch mehr Millionen zu steigen drohen. Am Montag versucht Österreichs Olympia-Boss Karl Stoss bei einem Gipfel Krisenfeuerwehr zu spielen. Dessen Ärger ist verständlich, sollen das ÖOC und Tiroler Vertreter doch in wenigen Tagen bei den Olympischen Spielen in Vancouver das Projekt 2012 präsentieren. Die Spiele jetzt noch abzublasen, das wäre die völlige Blamage für Tirol und Innsbruck, die sich sonst so gern als Sportland und Olympiastadt feiern lassen.

Es wäre auch der Garantieschein, internationale Großereignisse nie mehr nach Tirol herzubekommen. Denn wer nicht einmal imstande ist, überschaubare Jugendspiele ohne finanzielles Gejammer durchzuführen, sollte von Größerem besser die Finger lassen. Vor allem mit Blick auf die Gigantomanie, die heute bei Olympischen Spielen mitschwingt, sind die derzeit diskutierten heimischen Finanzsorgen geradezu lächerlich. Top-Ereignisse wie Olympia, die Fußball-EURO oder eine Eishockey-WM wird es in Tirol weiterhin geben - aber nur vor dem TV-Schirm.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/213

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001