Vbgm StR Dr. Michael Ludwig: Eröffnung der Ausstellung "Wohnen im Sonnwendviertel"

Präsentation der sieben Siegerprojekte im Prechtlsaal an der TU Wien

Wien (OTS) - Wien bekommt in unmittelbarer Nähe zum neuen Hauptbahnhof ein neues Stadtquartier mit rund 5.000 Wohnungen, einem Schulcampus, einer großen Parkanlage sowie Bürobauten und Geschäften. Garant für die hohe Wohn- und Lebensqualität im neuen Stadtviertel sind Bauträgerwettbewerbe. Sie gewährleisten, dass im geförderten Wohnbau ausschließlich Top-Projekte zum Zug kommen. So auch beim ersten Bauträgerwettbewerb für die ersten 1.160 Wohnungen im Sonnwendviertel, der die ArchitektInnen und Bauträger vor neue Herausforderungen stellte: Denn erstmals kam im Rahmen eines Bauträgerwettbewerbs das Partizipationsmodell "Baugruppen" und das neue, von Vizebürgermeister Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig initiierte Bewertungskriterium "Soziale Nachhaltigkeit" zur Anwendung. Die sieben Siegerprojekte werden nun im Rahmen einer viertägigen Ausstellung an der TU Wien präsentiert. Vizebürgermeister Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig eröffnete heute, Dienstag, gemeinsam mit Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner, DI Michaela Trojan und Dieter Groschopf, GF und stv. GF des wohnfonds_wien, Univ.-Prof. DI Rudolf Scheuvens, Juryvorsitzender des Bauträgerwettbewerbs Sonnwendviertel, und Arch. DI Albert Wimmer, dem Verfasser des Masterplans und ausführenden Architekten, die Ausstellung. Zu sehen sind die Siegermodelle und anhand von Wettbewerbstafeln auch die Details zu den Projekten. ****

Die sieben Siegerprojekte erfüllen die hohen Anforderungen und bieten darüber hinaus innovative Lösungen für den geförderten Wiener Wohnbau. Das alles unter dem in Wien schon selbstverständlichen Anspruch höchster Wohnqualität bei gleichzeitiger Leistbarkeit der Mieten. Beim Bauträgerwettbewerb, der vom wohnfonds_wien durchgeführt wurde und der heuer im Juni startete, wurden insgesamt 24 Projekte für sieben Bauplätze eingereicht. "Die gestellten Anforderungen -ganz besonders im Hinblick auf das neue Kriterium ,Soziale Nachhaltigkeit? - wurden bei allen Siegerprojekten auf hervorragende Weise umgesetzt. Das Sonnwendviertel wird modernste Wohnbauten bieten, bei denen das Wohlbefinden und Miteinander der künftigen Bewohnerinnen und Bewohner im Mittelpunkt steht", erklärte der Vizebürgermeister. "Rund um den neuen Hauptbahnhof entsteht ein attraktives modernes Wohn- und Geschäftsviertel, das mit seinen bestens ausgearbeiteten Wohn- und Grünraumkonzepten leistbare Wohnungen für verschiedenste Wohnansprüche bietet und den gesamten Stadtteil aufwertet", freute sich Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner.

"Neben vielfältigsten Wohnungstypen und flexibel adaptierbaren Wohnungsgrundrissen, Wohnungen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, betreutem Wohnen, Wohnen-für-Generationen-Wohnungen sowie Home-Offices ist ein breit gefächerter Mix an Kommunikationsflächen und Gemeinschaftsräumen für alle Generationen vorgesehen, die zum Teil auch von den künftigen Bewohnerinnen und Bewohnern gemeinsam gestaltet werden können. Dazu zählen Nachbarschaftsgärten, Mieterbeete, multifunktionelle Räume, die für Hobbys, Theateraufführungen oder Feste zur Verfügung stehen, aber auch durchdachte Grünräume, die viel Raum für entspannten Austausch und für Erholung bieten. Auf diese Weise wird das Zusammenleben gefördert und die sozialen Netze innerhalb der Hausgemeinschaften werden gestärkt. Ergänzt werden die Angebote durch soziale Einrichtungen, wie beispielsweise ein Tagesmutterzentrum", erklärte Ludwig. "Der Bauträgerwettbewerb Sonnwendviertel war eine große Herausforderung für alle Beteiligten, sowohl für die Projektanten, aber auch für den Auslober, den wohnfonds_wien, und die Jurymitglieder. Mit 1.160 neuen Wohnungen war es der bis dato umfangreichste Wettbewerb - und das an einem städtebaulich hochinteressanten Standort, zentral gelegen, mit unglaublich viel Potential zur innovativen Stadtentwicklung. Es war für Auslober und Jurymitglieder eine Freude zu sehen, wie ernsthaft, durchdacht und auf welch hohem Niveau alle Beteiligten ihre Projekte entwickelt haben", so DI Michaela Trojan, Geschäftsführerin des wohnfonds_wien.

Durch Baugruppen können künftige MieterInnen mitgestalten

Beim Wohnprojekt des Leitprojektanten und Fixstarters Albert Wimmer waren erstmals zwei Teilbereiche für Baugruppen (Bauträger Gesiba/GSG) mit jeweils 25 Wohnungen eingeplant, wobei auch eine Erweiterung in der Planung vorausschauend berücksichtigt wurde und möglich ist. "Partizipation und Mitbestimmung sind nicht nur wesentliche Elemente einer Demokratie, sondern auch eng mit dem Thema soziale Nachhaltigkeit verknüpft. Durch das Partizipationsmodell ,Baugruppen?, das nun erstmals als Pilotprojekt im Rahmen eines Bauträgerwettbewerbs eingesetzt wurde, forcieren wir die Einbindung der künftigen Mieterinnen und Mieter in die Gestaltung ihrer Wohnbauten. Wir schaffen damit Wohnprojekte, die punktgenau den Bedürfnissen der künftigen Bewohnerinnen und Bewohner entsprechen und erreichen damit eine weitere Steigerung der Wohnzufriedenheit", so der Vizebürgermeister "Zahlreiche Interessentinnen und Interessenten, die im Rahmen einer Baugruppe ihr Wohnprojekt gemeinsam mit dem Bauträger und Architekten gestalten wollen, haben sich gemeldet. Diese sind nun aufgefordert, ihre Konzepte einzureichen. Eine Jury wird im kommenden Frühsommer die beiden besten Konzepte küren und für die Realisierung empfehlen", skizzierte Ludwig die nächsten Schritte. Bei entsprechender Nachfrage soll in Folge beim Wohnservice eine Beratungsstelle für Baugruppen-Interessierte eingerichtet werden.

Der Baubeginn für die Wohnprojekte wird 2012 erfolgen, ihre Fertigstellung ist für 2013/2014 geplant. Ludwig: "Die Gesamtbaukosten aller Projekte werden rund 171 Millionen Euro betragen, die Stadt Wien fördert die Errichtung der Wohnbauten mit insgesamt rund 62 Millionen Euro."

Die Ausstellung "Wohnen im Sonnwendviertel" ist bis 16. Jänner zu besichtigen

Die Ausstellung ist von 13. bis 16. Jänner 2010 im Prechtlsaal der TU Wien, 1040 Wien, Karlsplatz 13, zu besichtigen.
- Mittwoch, 13.1.2010, von 15.00 bis 20.00 Uhr
- Donnerstag, 14.1.2010, und Freitag, 15.1.2010, von 9.00 bis 20.00 Uhr
- Samstag, 16.1.2010, von 9.00 bis 15.00 Uhr

Service

InteressentInnen für Baugruppen und bereits formierte Baugruppen steht der Bauträger Gesiba (E-Mail:
baugruppensonnwendviertel@gesiba.at) für nähere Informationen zur Verfügung.

Ein Foto zu dieser Aussendung ist in Kürze auf http://www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/
abrufbar. (Schluss) kau

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174

Rückfragen & Kontakt:

Christian Kaufmann, Mediensprecher Vbgm. StR Dr. Michael Ludwig
Tel.: 01/4000-81277
christian.kaufmann@wien.gv.at
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010