MAK-Ausstellung "The Shape of the Café to Come" von Gregor Eichinger bis 31. Jänner 2010 verlängert

Wien (OTS) - Aufgrund des großen Publikumsinteresses wird die MAK-Ausstellung "The Shape of the Café to Come" von Gregor Eichinger im MAK DESIGN SPACE bis einschließlich 31. Jänner 2010 verlängert.

Die Ausstellung steht unter dem Motto: "Altes Wissen in jungen Köpfen". Gregor Eichinger beauftragte fünf junge Design-Teams -Dottings, Graulicht, KIM+HEEP, POLKA und Robert Rüf - mit der Recherche zu Wiener Kaffeehäusern. Tische, Sessel, Geschirr und Besteck (bzw. "Tableware"), Zeitungsmöbel und Lampen sollten neu gestaltet werden. Es geht dabei nicht um gebrauchsfertige Gegenstände, sondern um eine aktuelle Formensprache, die möglicherweise einen Zukunftstrend darstellt. Die Prototypen sind im MAK DESIGN SPACE zu sehen.

Darüber hinaus begaben sich die Designer auf die Suche nach der "DNS" des Kaffeehauses und führten Interviews mit alteingesessenen Inhabern. Die Gespräche wurden aufgezeichnet und sind in der Ausstellung in Auszügen als Video zu sehen.

Gregor Eichinger zählt zu den faszinierendsten und vorausschauendsten österreichischen Architekten und Designern, der auf der Suche nach neuen ästhetischen Erfahrungen den bekannten Rahmen der Architektur ausweitet oder verlässt. Im zeitgenössischen Sinn sucht er konzeptuelle Lösungen und führt diese konsequent durch.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/138

Rückfragen & Kontakt:

Presse MAK
Monika Meryn (Leitung), Olivia Harrer, Christiane Vogl
Tel.: T: (++43-1)711 36-229, F: (++43-1)711 36-227
presse@MAK.at
http://www.mak.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAK0001