Initiative oberösterreichischer Abgeordneter zur Erhöhung des Arbeitslosengeldes

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Arbeitslosigkeit gehört zu den größten Armutsrisiken. Wer seinen Job verliert, muss in Österreich mit 55 Prozent des vorherigen Einkommens auskommen. EU-weit beträgt die durchschnittliche Nettoersatzrate 70 Prozent.

Die AK hat daher eine überparteiliche Initiative oberösterreichischer Abgeordneter zur Erhöhung des Arbeitslosengeldes gestartet. Wie wir dieses Ziel erreichen wollen und wie sich das konkret auf die Situation von arbeitslosen Menschen auswirkt, wollen wir Ihnen bei einer Pressekonferenz am Mittwoch, 16. Dezember 2009, um 10 Uhr in der Arbeiterkammer Linz, Volksgartenstraße 40, Seminarraum 3, 5.Stock, präsentieren.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer, LAbg.a.D. Dr. Josef Brunmair, BZÖ, NR-Abgeordneter Mag. Roman Haider, FPÖ, NR-Abgeordneter Karl Öllinger, Grüne, NR-Abgeordneter Walter Schopf, SPÖ, und NR-Abgeordneter Dr. Peter Sonnberger, ÖVP, zur Verfügung.

Pressekonferenz "Initiative oberösterreichischer Abgeordneter zur
Erhöhung des Arbeitslosengeldes"


Mittwoch, 16. Dezember 2009, um 10 Uhr

Datum: 16.12.2009, um 10:00 Uhr

Ort:
Arbeiterkammer Linz Seminarraum 3, 5. Stock
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz

Url: http://www.arbeiterkammer.com

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. Dominik Bittendorfer
Tel.: (0732) 6906-2191
dominik.bittendorfer@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0003