FERNSEHFONDS AUSTRIA fördert die Neuverfilmung von "Sisi" mit 1,4 Mio. Euro

Wien (OTS) - Der Fernsehzweiteiler "Sisi" der Sunset Austria GmbH, eine Koproduktion mit der EOS Entertainment GmbH, dem ORF und dem ZDF, wurde vom FERNSEHFONDS AUSTRIA mit 1,4 Mio. Euro, das sind 12,7 % der Gesamtherstellungskosten, gefördert.

Romy Schneider hat "Sissi" mit den erfolgreichen Heimatfilmen der 1950er Jahre zur Legende gemacht. Nun kommt das Leben der Kaiserin von Österreich in einer neuen Variante von Xaver Schwarzenberger auf den Bildschirm: Die am Weihnachtsabend 1837 in München geborene Sisi war eine starke, schon damals ihrer Zeit voraus denkende Frau, die mit ihren liberalen Ideen Österreich und die Habsburger Monarchie geprägt hat. Der einsame Kampf einer Frau gegen die Zwänge des Hofes und die der Monarchie. Der Zweiteiler endet in Budapest, wo Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Sisi unter großem Jubel zu König und Königin von Ungarn gekrönt werden.

Der erste Teil des Fernsehfilms wird am 16.12.2009 auf ORF 2 und am 17.12.2009 im Programm von ZDF um jeweils 20:15 Uhr ausgestrahlt. Der zweite und letzte Teil folgt am 20.12.2009 jeweils um 20:15 Uhr auf ORF 2 und ZDF.

Nähere Informationen zur Tätigkeit des FERNSEHFONDS AUSTRIA stehen auf der Website http://www.fernsehfonds.at zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH,
MMag. Daniela Andreasch
Tel.: (++43-1) 58 058/106, Fax: (++43-1) 58 058/9106,
daniela.andreasch@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0003