ÖGB-NÖ: Generationswechsel an der Spitze des Landesbüros

Christian Farthofer folgt Gerhard Posset als Landessekretär

Wien (OTS) - (ÖGB NÖ) Nach dem Wechsel an der Spitze des ÖGB NÖ -Hermann Haneder folgte auf Josef Staudinger als Landesvorsitzender -gibt es auch einen Wechsel an der Spitze des Landesbüros. Christian Farthofer folgt Gerhard Posset als Landesgeschäftsführer, der nach Jahrzehnten in der Gewerkschaftsbewegung in Pension geht.++++

Es ist ein Generationswechsel im ÖGB-Landesbüro, das die Arbeit des Gewerkschaftsbundes in Niederösterreich koordiniert. Nachfolger des 60-jährigen Gerhard Posset wird der 32-jährige Christian Farthofer. Der Waldviertler bringt Erfahrungen aus unterschiedlichen Lebensbereichen mit. Fünf Jahre lang war er freier Mitarbeiter im ORF Wien, danach kam er ins bfi Niederösterreich, wo er die Öffentlichkeitsarbeit leitete. Dazwischen war er im Organisationskomitee der Ski-WM St. Anton 2001. Seit 2003 ist Farthofer Sekretär für den ÖGB Niederösterreich. Seit 2009 ist er Kammerrat der niederösterreichischen Arbeiterkammer und sitzt im Vorstand der AKNÖ.

Nun übernimmt Farthofer die Agenden von Gerhard Posset als Landessekretär des ÖGB NÖ. Gemeinsam organisierte man bereits etwa die Landeskonferenz des ÖGB NÖ, bei der Hermann Haneder zum Nachfolger Josef Staudingers als Landesvorsitzender gewählt wurde. Als neuer Landesgeschäftsführer leitet Farthofer das Alltagsgeschäft der Gewerkschaftsbewegung in Niederösterreich mit mehr als 50 MitarbeiterInnen. Sein Schwerpunkt: "Wir werden bei der ÖGB-Reform weiter machen. Das heißt: Den ÖGB näher zu den Mitgliedern bringen und die Strukturen an die neuen Herausforderungen anpassen."
"Trete in große Fußstapfen"

Dass er an seinem Vorgänger Gerhard Posset, einem Urgestein der Gewerkschaftsbewegung, gemessen wird, ist Farthofer klar. "Ich trete in große Fußstapfen. Das macht es sicher nicht einfacher. Natürlich fühle ich mich den Leistungen eines Gerhard Posset verpflichtet. Unter ihm ist der ÖGB NÖ schneller reformiert worden als in den anderen Bundesländern. Das war eine großartige Leistung. Ich verstehe das vor allem als Ansporn. Einschüchtern lassen darf man sich von solch großen Fußstapfen nicht. Schließlich war es ja auch Gerhard Posset, der mich auf diese Aufgabe vorbereitet hat."

Gerhard Posset war von 1987 bis Anfang Dezember 2009 Landessekretär des ÖGB NÖ. Er ist Gewerkschaftsmitglied seit 1963. Damals trat er unmittelbar nach Beginn seiner Lehre in die Gewerkschaft der Privatangestellten ein. Für die Gewerkschaftsbewegung war Posset 40 Jahre lang in diversen leitenden Funktionen tätig, unter anderem als Jugend- und später als Landessekretär. Daneben engagierte er sich in zahlreichen sozialen Vereinen. Unter anderem gründete er den Verein Startbahn, der Langzeitarbeitslosen eine Rückkehr ins Berufsleben ermöglicht.

ÖGB, 2. Dezember 2009 Nr. 734

Nicole Emmelschuh
ÖGB NÖ
0664/614 50 61

Rückfragen & Kontakt:

Nicole Emmelschuh
ÖGB NÖ
0664/614 50 61

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0005