Muttonen zu Hahn: Kommissar mit Zukunftskompetenz nominiert

Wien (OTS/SK) - "Der österreichische EU-Kommissar ist wichtig für Österreich und für Europa, weil er direkt zur Weiterentwicklung und Gestaltung des europäischen Projekts beitragen kann", stellte SPÖ-Europasprecherin Christine Muttonen anlässlich der Nominierung von Wissenschaftsminister Johannes Hahn zum EU-Kommissar am Donnerstag fest. "Die EU steht vor einer Reihe von Herausforderungen, auf die Kommission kommen wichtige Entscheidungen zu. Wie zukunftsfähig Europa als Kontinent ist, hängt auch davon ab, wie das EU-Budget in Zukunft strukturiert ist und ob es gelingt Ausgaben in zukunftsträchtige Bereiche wie Forschung, Entwicklung, Innovation, aber auch Klimaschutz oder Energiesicherheit zu lenken. Johannes Hahn ist ein österreichisches Signal für die Bedeutung dieser Zukunftsbereiche und es freut mich, dass er angekündigt hat, sich hier besonders zu engagieren", so Muttonen. ****

Wie sich im Ausschuss gezeigt habe, sei der Wissenschaftsminister bereit, sich in Europa für Anliegen einzusetzen, die auch für die Zukunft Österreichs von großer Bedeutung sind. Positiv zu beurteilen sei beispielsweise auch der angekündigte Einsatz für die Bewältigung der Wirtschaftskrise und vor allem für den Kampf gegen die Arbeitslosigkeit, führte die SPÖ-Abgeordnete weiter aus. Darüber hinaus habe Wissenschaftsminister Hahn die Bedeutung der Subsidarität betont und diese in Relation zur Akzeptanz der Europäischen Union bei der Bevölkerung gesetzt. "Der österreichische EU-Kommissar ist ein wesentliches Bindeglied zwischen Österreich und der EU. Ich freue mich mit Minister Hahn einen Mitstreiter auf europäischer Ebene für mehr Bürgernähe gefunden zu haben", so Muttonen abschließend. (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0018