Steinhauser: Bandion-Ortners VIP Betreuung von Grasser-Anwalt rückt Justiz in schiefes Licht

Grüne: Parlamentarische Anfrage soll Treffen näher beleuchten

Wien (OTS) - "Die VIP-Betreuung für den Grasser Anwalt durch die Justizministerin rückt Justiz und Justizministerium in ein schiefes Licht. Es entsteht der Eindruck, dass hier Prominente eine Sonderbehandlung erfahren", so der Justizsprecher der Grünen, Albert Steinhauser. Es gehört sicher nicht zu den Aufgaben einer Justizministerin, sich mit Anwälten von Prominenten zu treffen, die mutmaßlich in dubiose Machenschaften verstrickt sind und deren Fälle zu erörtern. Der Grüne Justizsprecher will mit einer parlamentarischen Anfrage klären, was Bandion-Ortner mit Grassers Anwalt besprochen hat und welche Interventionen diesem Treffen gefolgt sind.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, 0664 831 74 49
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003