Greenpeace lädt zum Jugend.Klima.Parlament: 150 Jugendliche stellen ihre Fragen zur österreichischen Klimapolitik!

Wien (OTS) - Greenpeace und die Bundesjugendvertretung geben am 4. November im Plenarsaal des Parlaments rund 150 Jugendlichen die Chance mit den UmweltsprecherInnen der Parlamentsparteien die österreichische Verhandlungsposition beim Klimagipfel in Kopenhagen zu diskutieren und ihre Fragen an die PolitikerInnen zu richten. Bereits Mitte Oktober übergaben die Jugendlichen vier Forderungen an die Vorsitzende des Umweltausschusses Christiane Brunner. Diese Forderungen wurden mittlerweile im Rahmen eines Entschließungsantrages ins Parlament eingebracht. Dieser wird Gegenstand der Diskussion im Umweltausschuss sein.

Auch alle Jugendlichen, die nicht im Parlament dabei sind, können ihre Fragen noch bis 3. November an Greenpeace schicken.

Fragen an: fragen@greenpeace.at

Wir laden alle Medien-KollegInnen sehr herzlich ein. Alle interessierten JournalistInnen müssen sich bereits im Vorfeld im Parlament akkreditieren. Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch und verbleiben bis dahin mit freundlichen Grüßen.

150 Jugendliche stellen ihre Fragen zur österreichischen
Klimapolitik!


Am Podium:

Petra Bayr Umweltsprecherin SPÖ
Peter Mayer, Mitglied Umweltausschuss ÖVP
Mag. Christiane Brunner, Umweltsprecherin Die Grünen
Ing. Norbert Hofer, Umweltsprecher FPÖ
Ing. Robert Lugar, Umweltsprecher BZÖ

Begrüßung durch Nationalratspräsidentin Mag. Barbara Prammer

Datum: 4.11.2009, um 10:00 Uhr

Ort:
Plenarsaal des Parlaments
Dr-Karl-Renner-Ring 3, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Melanie Beran, Greenpeace, +43 664 612 67 18

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0002