ERINNERUNG: "Wirtschaft für übermorgen",Mi. 28.10., 17.00 Uhr

Ökosoziale Marktwirtschaft im Gespräch mit BM Reinhold Mitterlehner, Margit Schratzenstaller, Dirk Messner und Franz Fischler

Wien (OTS) - "WIRTSCHAFT FÜR ÜBERMORGEN"
Ökosoziale Marktwirtschaft im Gespräch - Stichwort nachhaltige Krisenbewältigung
Mittwoch, 28. Oktober 2009 - 17.00 bis 19.00 Uhr
Raiffeisenforum, Saal Wien
1020 Wien, Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz 1

Zum Inhalt der Veranstaltung:

Kann die aktuelle Krise genutzt werden, um einen Strukturwandel in Richtung ressourcenschonender Wirtschaftsweise einzuleiten? Welche Rahmenbedingungen brauchen wir für eine zukunftsfähige Wirtschaft, die auch die Interessen der künftigen Generationen berücksichtigt? Wie kann die Politik, im Gegensatz zum aktuellen Trend, in der Krise ökonomische, soziale und ökologische Herausforderungen unter einen Hut bringen?

In der Reihe "Ökosoziale Marktwirtschaft im Gespräch" diskutieren dazu am Mittwoch, 28.10. ab 17.00 Uhr Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, die Makroökonomin Margit Schratzenstaller-Altzinger (WIFO) und der Politologe Dirk Messner (Leiter des Deutschen Instituts für Entwicklungshilfe, stv. Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats der deutschen Bundesregierung "Globale Umweltveränderungen"). Diskussionsleiter ist der Präsident des Ökosozialen Forums, Franz Fischler.

Rückfragen & Kontakt:

Ökosoziales Forum
Martina Baumeister, MSc
Tel:+43-1-253 63 50-22
Mobil:+43-676-644 80 41
baumeister@oekosozial.at
www.oekosozial.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OSF0001