FPÖ: Rochade bei den Sprecherfunktionen im Nationalrat

Ing. Heinz Hackl folgt Dr. Manfred Haimbuchner als Nationalratsabgeordneter nach

Wien (OTS) - Da NAbg. Dr. Manfred Haimbuchner, der bei der Oberösterreichwahl erfolgreicher Spitzenkandidat der FPÖ war, nun aufgrund des hervorragenden Wahlergebnisses als Landesrat in die oberösterreichische Landesregierung wechselt, waren einige Neu- und Umbesetzungen der Bereichssprecherfunktionen im freiheitlichen Parlamentsklub notwendig:

Neuer Rechnungshofsprecher ist NAbg. GR Wolfgang Zanger
Neuer Technologiesprecher und neuer Konsumentenschutzsprecher ist NAbg. DI Gerhard Deimek
Neue Vertriebenensprecherin ist NAbg. Anneliese Kitzmüller
Als neuer Ausschussvorsitzender des Volkanwaltsausschusses wird NAbg. Mag. Harald Stefan nominiert.

Als Abgeordneter zum Nationalrat folgt Ing. Heinz Hackl Dr. Manfred Haimbuchner nach.

Ing. Heinz Hackl wurde am 17. Mai 1954 in Haslach an der Mühl geboren, ist verheiratet und hat eine Tochter.

Ausbildung:
1960-1964 Volksschule Linz
1964-1968 Hauptschule Linz
1968-1969 Polytechnischer Lehrgang Linz
1969-1974 Höhere technische Bundeslehranstalt Linz
1974-1975 Präsenzdienst (Hörsching)
seit 1987 selbständig im Bereich EDV-Regeltechnik

Politischer Werdegang:
seit 1994 Mitglied der Freiheitlichen Partei Österreich
seit 1997 Mitglied des Gemeinderates Seewalchen
seit 2000 Ortsparteiobmann und Fraktionsobmann Seewalchen
seit 2001 Mitglied Bezirksleitung
seit 2001 Mitglied der Landesparteileitung
seit 2005 Bezirksparteiobmann Vöcklabruck
seit 2005 Mitglied des Landesparteivorstandes
seit 2007 Landesobmann-Stellvertreter des RFW OÖ
2007-2009 Mitglied der Bundesparteileitung

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006