Seniorenkongress IV - Die Sieger: "Gesundheitsförderung 2009 - Gemeinsam gesund bleiben"

2. Ideenwettbewerb des Österreichischen Seniorenbundes erfolgreich abgeschlossen

Salzburg (OTS) - In Arbeitskreis 4 des heutigen Seniorenkongresses werden die Sieger-Projekte aus dem Ideenwettbewerb des Österreichischen Seniorenbundes (ÖSB) "Gesundheitsförderung -Gemeinsam gesund bleiben" mit mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutiert. "Unser Ziel ist es, die Siegerprojekte möglichst in die Praxis umzusetzen. Dazu legen wir heute den Grundstein" sagt Univ.-Prof. Dr. Gerhart Bruckmann, Koordinator der Jury.

Der 1. Preis, dotiert mit 6.000 Euro, geht an ein Projekt von Senioren der ÖSB-Ortsgruppe Deutsch Schützen-Eisenberg (Projektleiter: Eduard Schlaffer), die ein Gesamtprojekt zu den drei Teilbereichen Ernährung, Bewegung und Umwelt einreichten. Die Schaffung eines kleinen Bauern-, Gesundheits- und Kräutergartens, das gemeinsam betreut werden soll, die geistig-kreative Beschäftigung im Sozialbereich sowie reichlich Bewegung, von Musikgymnastik über Tanz und Radfahren bis zu Nordic Walking sind die Inhalte, die die Jury überzeugen konnten.

Den 2. Preis (4.000 Euro) erhält Frau Helga Dünser aus Vorarlberg, die vorschlägt, das Prädikat "Seniorenfreundlicher Betrieb" zu schaffen. Unternehmen, mit besonderen Angeboten an ältere Menschen (zB wenn eine Lupe, in Lebensmittelmärkten bereit liegt, deutliche Kennzeichnungen für Diabetes-Lebensmittel oder Zustellservice für eingekaufte Waren) sollten das Prädikat führen dürfen.

Den 3. Preis (2.000 Euro) heimst die Steirerin Heidelinde Seidl ein. Sie schlägt vor, auf Busreisen, bei denen wegen des oft langen unbeweglichen Sitzens - ähnlich wie bei Flügen -Durchblutungsstörungen und Thrombosen drohen, während der Fahrt leichte Gymnastikübungen durchzuführen.

Darüber hinaus wurden sieben weitere Geldpreise zu je 1.000,- Euro sowie 10 Anerkennungspreise vergeben. Sie betreffen Ideen zu Themen wie Musizieren im Alter über Bio-Sport bis hin zur Demenzvorbeugung.

Eine hochkarätige Fachjury, die die Siegerprojekte ermittelte, achtete besonders auf die Realisierbarkeit der einzelnen Ideen und Projekte. BR a.D. Dr. Lindi Kalnoky, der Landesobmann des Steirischen Seniorenbundes, LAbg Gregor Hammerl, sowie dem Tiroler Univ.-Prof. Primarius Dr. Hans Peter Rhomberg wählten die Sieger aus.

Die detaillierten Beschreibungen der Siegerprojekte, sowie alle weiteren Informationen zum Ideenwettbewerb "Gesundheitsförderung 2009 - Gemeinsam gesund bleiben" stehen auf www.seniorenbund.at/content.php?aid=748 zum Download bereit.

Fotos zur Preisverleihung finden Sie ab ca 15.00 Uhr auf:
http://2005.fotorush.com/login/partner (Partner-ID: 12350, Passwort:
oesb).

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Susanne Kofler
Tel: 0650-581-78-82
skofler@seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0005