GPA-djp: Schlecker-Aktionstag voller Erfolg

Positive Resonanz bei KundInnen - Aktionen gehen weiter - Unterstützung im Internet

Wien (GPA-djp/ÖGB) - Der gestrige Aktionstag, an dem sich die GPA-djp erstmals an die KundInnen der Drogeriekette wandte und diese zur Unterstützung für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten aufrief, war ein voller Erfolg. Obwohl die Aktion nur vor wenigen Filialen in Österreich durchgeführt wurde, unterstützen bereits innerhalb weniger Stunden über 1.500 Personen den Aufruf. ++++

"Der Erfolg dieser Aktion gibt uns die nötige Zuversicht, weitere öffentliche und flächendeckende Aktionen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen bei Schlecker durchzuführen. Sollte sich die Geschäftsführung weiter beharrlich weigern, Arbeitsbedingungen ihrer Beschäftigten rasch und nachhaltig zu verbessern, so schließen wir die Organisierung eines österreichweiten Schlecker-Boykotttages nicht mehr aus. Auch die KundInnen wollen bei Schlecker faire Arbeitsbedingungen sehen ", erklärt der stv. Bundesgeschäftsführer der GPA-djp, Karl Proyer.

Die GPA-djp ruft auch via Internet zur Unterstützung der Schlecker-Beschäftigten auf unter www.gpa-djp.at

ÖGB, 25. September 2009 Nr. 555

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen:
GPA-djp
Mag. Martin Panholzer
Tel.: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa-djp.at
http://www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004