Buchpräsentation neu im Parlament: Quadriga startet am 1. Oktober Aktuelles Thema zum Start: Sicherheit kontra Überwachungsstaat

Wien (PK) - Eine neue Veranstaltungsreihe namens "Quadriga" startet demnächst im Parlament: Viermal pro Jahr werden Bücher aus den Bereichen Politik und Zeitgeschichte, Recht und Wirtschaft, Kunst, Kultur und Literatur vor Publikum präsentiert und diskutiert. Zum Auftakt am 1. Oktober dreht sich alles um das topaktuelle Thema "Überwachung - Bespitzelung - Sicherheit".

"Mit diesem neuen Schwerpunkt wird unser vielfältiges Veranstaltungsangebot um eine interessante Facette erweitert", freut sich Nationalratspräsidentin Barbara Prammer. Und Prammer weiter:
"Ich möchte, dass das Parlament in der Öffentlichkeit als jener Ort wahrgenommen wird, an dem politische Diskussionen in vielfältiger Weise geführt werden."

Moderiert wird die neue Reihe von der Rundfunkjournalistin Zita Bereuter (FM4) und ihrem Kollegen Peter Zimmermann (Ö1). Sie werden mit Gästen ausgewählte Neuerscheinungen besprechen. Der Titel "Quadriga" - er nimmt auf die bronzenen Pferdegespanne auf dem Dach des Hauses Bezug - steht für das Konzept der Reihe. Zu einem Themenblock werden jeweils vier Personen eingeladen. Dieses Mal auf dem Podium: die Schriftstellerin und Professorin für Verssprache Ines Geipel, der Journalist und Kulturwissenschaftler Dietmar Kammerer, der Journalist und Jurist Florian Klenk (Falter) sowie der Schriftsteller Ilija Trojanow.

Die Premiere spielt im Spannungsverhältnis zwischen berechtigtem Sicherheitsbedürfnis und Einschränkung persönlicher Freiheit, zwischen Überwachungsstaat und Abbau von Bürgerrechten. Der Ruf nach Kontrolle, ob am Arbeitsplatz, im öffentlichen Raum, im Internet oder beim Telefonieren, folgt dem Bedürfnis nach mehr Sicherheit, erzeugt zugleich jedoch eine Fülle persönlicher Daten. Was geschieht mit diesen Daten? Wer sammelt und verwaltet sie? Wer garantiert, dass das, was heute als unverdächtig gilt, sich nicht morgen gegen den Bürger, die Bürgerin richtet?

Neben der Ausleuchtung der politischen Hintergründe aktueller Ereignisse im zurzeit tagenden Untersuchungsausschuss erfolgt somit an diesem Abend auch eine publizistische Annäherung an die brisante Thematik.

Quadriga 01

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 18.30 Uhr, Palais Epstein

Moderation: Zita Bereuter (FM4) und Peter Zimmermann (Ö1)
Folgende Werke werden präsentiert:

Ilija Trojanow und Juli Zeh: Angriff auf die Freiheit. Sicherheitswahn, Überwachungsstaat und der Abbau bürgerlicher Rechte. Hanser Verlag 2009.

Ines Geipel: Zensiert, verschwiegen, vergessen. Artemis und Winkler 2009.

Dietmar Kammerer: Bilder der Überwachung. Suhrkamp 2008.

Anmeldung per e-Mail veranstaltungen04@parlament.gv.at oder per Fax +43(0)1/40110-2466 (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002