FPÖ-Haider zu Schülerfreifahrt-Streichung: "Wildgewordene Bürokraten sofort zurückpfeifen!"

2.000 Schulkinder aus Landgemeinden wird die Schülerfreifahrt in Linz gestrichen

Wien (OTS) - Heftige Kritik übte heute der freiheitliche Nationalratsabgeordnete Mag. Roman Haider an den Linz Linien und dem Linzer Finanzamt. "Es ist empörend, dass im heurigen Schuljahr in Oberösterreich 2.000 Schüler aus den Landgemeinden ihre Freifahrt zur Schule bei den Linz Linien verlieren, weil laut Medienberichten das Linzer Finanzamt rigoros spart. Diese wildgewordenen Bürokraten müssen sofort zurück gepfiffen werden!"

Haider - selbst Vater von drei schulpflichtigen Kindern - die wie rund 20.000 andere Kinder täglich zur Schule nach Linz pendeln, ist über diese Vorgangsweise entsetzt: "Das Argument, wonach das Finanzamt strenger prüft, ist für mich absolut fadenscheinig. Zum Handkuss kommen 2.000 Schüler, denen die Freifahrt mit Bus, O-Bus und Straßenbahn vorenthalten wird." Viele Kinder würden durch diese Maßnahme nicht nur gezwungen, bis zu eine Stunde früher aufzustehen, um rechtzeitig in die Schule zu kommen. "Es ist geradezu unverantwortlich, die Kinder dem morgendlichen Linzer Verkehrschaos zu Fuß auszusetzen", sieht der FPÖ-Abgeordnete hier auch ein klares Sicherheitsrisiko für die Kinder am täglichen Schulweg.

"Sparen ist schon in Ordnung. Aber nicht bei den Kindern, sondern dort, wo es Sinn macht. Es gibt genügend andere Sparpotentiale, die nicht genutzt werden. Da braucht man sich nur die letzten Rechnungshofberichte durchsehen", nannte Haider als Beispiel die Prüfung der Buchhaltungsagentur des Finanzministeriums. "Dann weiß man, wo man ansetzen muss!"

Abschließend kündigte der freiheitliche Abgeordnete an, "dass ich mit aller Vehemenz als Elternvertreter am Gymnasium meiner Kinder und auf politischer Ebene gegen diese ungerechtfertigte Streichung der Schülerfreifahrt für 2.000 Kinder Widerstand leisten werde. Das wird von uns sicherlich nicht so akzeptiert!"

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002