Peter Mayer: Die Ampel für mehr Energieunabhängigkeit steht auf Gelb!

ÖVP-Abgeordneter für rasche Umsetzung des Ökostromgesetzes

Wien (ÖVP-PK) - Über ein Jahr lang stand die Ampel für die heimischen Ökostrombetreiber auf Rot. Nun hat Brüssel entschieden und genehmigt die Förderregelungen für die Ökostromerzeuger. Damit der dringend nötige Investitionsschub von mehreren hundert Millionen Euro, die Sicherstellung von tausenden heimischen Arbeitsplätzen und der Ausbau der Energieunabhängigkeit endlich voll anlaufen können, braucht es noch eine parlamentarische Behandlung. "Wir müssen die Einspeisregelungen für erneuerbare Energie rasch umsetzen", hofft ÖVP-Abg. Peter Mayer auf den Beschluss im Nationalrat mit der nötigen Zweidrittel-Mehrheit. ****

"Der nächste Winter kommt bestimmt", erinnert Mayer an die alljährlichen Diskussionen über heikle Gasimporte und hohe Energiepreise. Strom aus heimischer Biomasse ist nicht nur ein aufstrebender Industrie- und Wirtschaftszweig. "Je mehr erneuerbare Energien wir selber produzieren, desto unabhängiger werden wir von ausländischen Krisensituationen", verweist der ÖVP-Abgeordnete auf den Umstand, dass der Ökostrom, der zurzeit aus Biomasse in Österreich erzeugt wird, schon jetzt dem Produktionsvolumen des slowakischen Atomkraftwerkes Bohunice entspricht. "Dieses Potential ist noch viel weiter ausbaubar. Nun liegt es an uns, das auch zu tun."

Ökostrom belebt die Konjunktur

Ein enormes Investitionsvolumen von mehreren hundert Millionen Euro liegt brach und wartet auf "grünes Licht". "Die Ökostromerzeuger -allen voran die Biogasanlagenbetreiber - wollen endlich investieren und ausbauen", verweist Peter Mayer neben dem ökologischen Faktor auch auf den wichtigen Konjunkturimpuls und die Sicherung von Arbeitsplätzen. Die Wertschöpfung ist enorm, sowohl was den Ausbau im Land aber auch den Export von Wissen und Fachkräften betrifft. Denn schon jetzt zählt Österreich im Bereich Bioenergie zu den internationalen Spitzenreitern. Zudem werden sowohl in Industrie als auch im Gewerbe und in der Landwirtschaft bis zu 75.000 Arbeitsplätze gesichert. "Unsere Landwirte bieten mit Energie aus Biomasse Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit und Preisstabilität." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001