Klima- und Energiefonds: Der Run auf die 18 Millionen Euro Fördermittel für private Photovoltaik-Anlagen ist enorm

Wien (OTS) - Für den Ausbau der Photovoltaik in Österreich stellt der Klima- und Energiefonds heute, am 4. August ab 10 Uhr, insgesamt 18 Millionen Euro an Fördergeld für die Errichtung privater Photovoltaik-Anlagen bis fünf Kilowatt zur Verfügung.

"Der Run auf die Fördermillionen ist enorm, bereits um 13:30 Uhr sind 6.063 Anträge elektronisch erfasst worden; damit ist die Nachfrage wesentlich stärker als 2008. Seit heute 10 Uhr gehen kontinuierlich die Anträge ein, phasenweise kam es am Vormittag zu einer Systemüberlastung", so Ingmar Höbarth, Geschäftsführer des Klima- und Energiefonds.

"Diese Aktion ist ein Beweis dafür, dass Österreich auf bestem Wege ist, seinen Anteil an Photovoltaik-Strom von derzeit 0,03 auf das hochgesteckte Ziel von 8% bis 2010 zu steigern. Photovoltaik ist die erneuerbare Energie mit dem größten Potenzial zur Energiegewinnung. Der heutige Tag beweist, dass die Bereitschaft der österreichischen Bevölkerung hoch ist, in unsere umweltfreundliche Energiezukunft zu investieren", so Ingmar Höbarth abschließend.

Im Laufe des heutigen Nachmittags erfolgt in einer neuen Aussendung die Auswertung der Einreichungen der Bundesländer.

Rückfragen & Kontakt:

Klima- und Energiefonds
Tel.: O1/585 03 90 DW 23
presse@klimafonds.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KEF0001