Königshofer, Gartelgruber: FPÖ lehnt Gigaliner im Alpentransit entschieden ab!

Wien (OTS) - In einem parlamentarischen Entschließungsantrag
lehnen die beiden FPÖ-NAbg DDr. Werner Königshofer und Carmen Gartelgruber den Einsatz der "Gigaliner" genannten 60-Tonnen-Ungetüme vehement ab. "Die Bundesregierung hat auf EU-Ebene entschlossen gegen den Einsatz dieser Riesen-LKWs aufzutreten. Gigaliner stellen insbesondere auf Steigungen und Gefällestrecken ein massiv erhöhtes Sicherheitsrisiko dar, sie verursachen einen erhöhten CO2-Ausstoß und machen teure Straßenadaptierungen nötig", formuliert Königshofer die freiheitlichen Vorbehalte.

NAbg Gartelgruber fordert deshalb die Forcierung von Bahn und neuen Technologien. "Nur auf diese Weise ist mittelfristig die Bewältigung des massiv ansteigenden Transitverkehrs zu bewältigen."

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0020