Sonnberger sieht Zusammenhang zwischen Sitz der Volksanwaltschaft und Anzahl der Beschwerdefälle

Bundesländertage der Volksanwälte sind wichtige Einrichtung

Wien (ÖVP-PK) - Einen klaren Zusammenhang zwischen dem Sitz der Volksanwaltschaft und der Anzahl der Beschwerdefälle sieht ÖVP-Abg. Dr. Peter Sonnberger. Er bezieht sich dabei auf den Volksanwaltschaftsbericht, der heute, Mittwoch, im Volksanwaltschaftsausschuss diskutiert wird. ****

Auch im Jahr 2008, dem sich der vorliegende Bericht der Volksanwaltschaft widmet, ist der Zusammenhang deutlich erkennbar:
Wien, Niederösterreich und das Burgenland, die drei Bundesländer, die dem Sitz der Volksanwaltschaft im ersten Wiener Gemeindebezirk am nächsten liegen, gab es die meisten Beschwerden: in Wien waren es pro hunderttausend Personen 134 Beschwerden, in Niederösterreich 92 und im Burgenland 108.

"Daraus lässt sich ableiten, wie wichtig die Sprechtage der Volksanwältinnen und Volksanwälte in den Bundesländern sind", betonte Sonnberger weiter. "Diese Bundesländertage geben den Menschen Gelegenheit, ihre Anliegen und Beschwerden an die Volksanwälte in ihrer Region heranzubringen. Mit dem Volksanwalt bzw. der Volksanwältin 'vor Ort' wird die Hemmschwelle gesenkt und die Bürgernähe erlebbarer."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002