BIO AUSTRIA Weltumwelttag: Biobauern und Bio-Konsumenten - Allianz für den aktiven Klimaschutz

Studie bestätigt Leistungen der Biobauern und Bio-Konsumenten für den Klimaschutz

Wien (OTS) - Im Auftrag von BIO AUSTRIA wurde am Institut für Ökologischen Landbau der Universität für Bodenkultur in Wien die erste österreichische Klimaschutzstudie für Bio-Landwirtschaft erstellt. Die Ergebnisse bestätigen die Klima- und Umweltleistungsbilanz der österreichischen Biobauern und Bio-KonsumentInnen.

Bio-Landwirtschaft = Klimaschutz

Österreichs Biobauern haben 365 Umwelt- Klimaschutztage im Jahr. Die Bio-Landwirtschaft verzichtet auf den Einsatz mineralischer Stickstoffdüngung, hat geringere, an die Fläche gebundene Tierbestände und baut Bodenhumus (und damit CO2-Speicher) auf. Eine vollständige Umstellung auf Bio-Landwirtschaft in Österreich würde Treibhausgas-Emissionen um rund 1 Million Tonnen CO2-Äquvialente reduzieren: minus 180.000 Tonnen CO2 durch Bio-Rinderhaltung und minus 900.000 Tonnen CO2-Äquvialente durch gänzlichen Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und mineralische Dünger. Damit verdient die Bio-Landwirtschaft im besonderen Ausmaß das Prädikat Klimaschutz.

bio + regional + saisonal = klimaoptimal

Klimaschutz beginnt beim täglichen Einkauf. KonsumentInnen können mit ihrer Ernährung viel zum Klimaschutz beitragen, wenn sie Lebensmittel aus biologischer Landwirtschaft, regionaler Herkunft und nach saisonaler Verfügbarkeit bevorzugen bzw. auf eine ausgewogene Ernährung mit mehr Obst und Gemüse achten. Würden sich alle österreichischen KonsumentInnen ausschließlich biologisch ernähren, ergäbe sich ein Reduktionspotenzial von 374 kg CO2 pro Person/Jahr. Dies entspricht einer Reduktion der österreichischen Gesamtemissionen von bis zu 3%. Bei einer Ernährungsumstellung mit mehr frischem Bio-Obst und Bio-Gemüse sowie weniger, dafür aber hochwertigem Bio-Fleisch könnten bis zu 489 kg CO2 pro Person/Jahr eingespart werden. Das entspricht einer Reduktion der österreichischen Gesamtemissionen um fast 5%.

"Wir Biobauern bilden mit den Bio-KonsumentInnen eine Allianz für aktiven Umwelt- und Klimaschutz in Österreich. 13.000 BIO AUSTRIA Biobäuerinnen und Biobauern erbringen Leistungen für die Allgemeinheit, die weit über die rein agrarische Produktion und Standorterhaltung hinausgehen. Die Bio-Landwirtschaft zeigt Möglichkeiten auf, regionale Versorgung mit gesunden Lebensmitteln aus sauberer Produktion sicherzustellen. Für uns ist der Weltumwelttag ein wichtiger Anlass, um diese Mehrleistungen der Bio-Landwirtschaft mit Trinkwasserschutz, Klimaschutz, Umweltschutz sowie Erhalt der Arten- und Sortenvielfalt zu betonen und auf die Notwendigkeit eines neuen agrarpolitischen Leitbildes hinzuweisen " so Rudi Vierbauch, Obmann von BIO AUSTRIA, dem Verband der österreichischen Biobauern.

Nähre Informationen und die Studie als Download:
www.bio-austria.at/klimastudie

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

BIO AUSTRIA - Presse und Kommunikation
Mag. Lukas Schrattenthaler
Mobil: +43 (0)676/842214214
lukas.schrattenthaler@bio-austria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BLB0001