Gouverneur Nowotny: "Univ.-Prof. Dr. Stephan Koren war die zentrale Figur der österreichischen Hartwährungspolitik und für alle seine Nachfolger ein role model"

"Ein Steuermann in stürmischen Zeiten" - Präsentation der Festschrift anlässlich des 90. Geburtstags des 1988 verstorbenen OeNB-Präsidenten Univ.-Prof. Dr. Stephan Koren

Wien (OTS) - "Stephan Koren war als prinzipientreuer Pragmatiker
die zentrale Figur der österreichischen Hartwährungspolitik, die sich letztlich als erfolgreich und auch international wegweisend erwiesen hat", betonte Gouverneur Univ.-Prof. Dr. Nowotny im Rahmen der Präsentation einer Festschrift, die im Andenken an den ehemaligen OeNB-Präsidenten Univ.-Prof. Dr. Stephan Koren, der heuer 90 Jahre alt geworden wäre, erstellt wurde. Zudem habe Koren, so Nowotny weiter, eine zielorientierte, aber schrittweise und gut vorbereitete Liberalisierung der Geld- und Kapitalmärkte betrieben, die Österreich im Gegensatz zu anderen Ländern massive und langwierige Wirtschafts-und Finanzprobleme ersparte.

Die vorgestellte Festschrift wird im Buchhandel erhältlich sein und beinhaltet Beiträge wirtschaftspolitischer Weggefährten Korens, darunter unter anderem von Dr. Hannes Androsch, Mag. Dr. Gertrude Tumpel-Gugerell, Mag. Dr. Wolfgang Duchatczek, Dr. Heinz Kienzl, Prof. Herbert Krejci, Adolf Wala, Dr. Thomas Lachs und Dietmar Spranz.

Insgesamt habe Stephan Koren als Präsident der Oesterreichischen Nationalbank fachlich, aber auch menschlich Maßstäbe gesetzt, die ihn auch für alle seine Nachfolger zum role model werden ließen, schloss Gouverneur Nowotny.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit
Tel.Nr.: (++43-1) 404 20 DW 6666
http://www.oenb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB0001