Neuer H1N1 Influenza A Stamm (Schweinegrippe)

Wien (OTS) - Bei GlaxoSmithKline laufen die Arbeiten in
Zusammenhang mit dem Auftauchen des neuen Influenza A (H1N1) Stammes in Mexiko, Amerika, Kanada, Frankreich, Spanien und Neuseeland auf Hochtouren. Die WHO hat mit der Erhöhung auf Pandemie-Warnstufe 4 signalisiert, dass das Risiko einer weltweiten Pandemie (Warnstufe 6) deutlich gestiegen ist.

Um sich einen Überblick über den möglichen Bedarf zu verschaffen, hat GSK proaktiv die relevanten Organisationen und Regierungen kontaktiert. GSK hat seit dem Ausbruch 100.000 Packungen mit dem Wirkstoff Zanamivir 1) und 170.000 zusätzliche Dosen des saisonalen Grippeimpfstoffes an die Behörden in Mexiko geliefert und prüft derzeit eine Erhöhung der Produktion von Zanamivir1. Laut WHO haben Untersuchungen in Amerika ergeben, dass die Viren auf Oseltamivir 2) und Zanamivir 1) ansprechen, gegenüber Amantadine und Remantadine jedoch resistent sind 3).

Um schneller zu einem gemeinsamen Verständnis über das neue Virus zu kommen, arbeitet GSK eng mit den lokalen Behörden zusammen und teilt mit diesen vorhandene Ressourcen. GSK hat jede erdenkliche Unterstützung zugesagt und Maßnahmen entwickelt, um die Auswirkungen und die Verbreitung des neuen Grippevirus einzudämmen. Dazu zählen die antivirale Behandlung mit dem Wirkstoff Zanamivir 1) und eine beträchtliche Anzahl an Impfstoff-Ressourcen inklusive der neuartigen Adjuvantien-Technologie, die das Immunsystem besonders anregt.

GlaxoSmithKline - eines der weltweit führenden forschungsorientierten Arzneimittel- und Healthcare-Unternehmen -engagiert sich für die Verbesserung der Lebensqualität, um Menschen ein aktiveres, längeres und gesünderes Leben zu ermöglichen.

Referenzen:
1) In Österreich vertrieben unter dem Markennamen Relenza(R)
2) In Österreich vertrieben unter dem Markennamen Tamiflu(R)
3) http://who.int/csr/swine_flu/swine_flu_fay.pdf

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Kffr. Martha Bousek
GlaxoSmithKline Pharma GmbH
Tel. + 43 1 97075-0
martha.bousek@gsk.com
www.glaxosmithkline.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GSK0001