Weinzinger zum OÖ. Konjunkturpaket: Kleine und mittlere Unternehmen brauchen sichere Investitionskredite

Öffentliche Hand muss Zahlungsziele von 30 Tagen einhalten

Wien (OTS) - Die FPÖ Oberösterreich unterstütze das 1,4-Milliarden-Konjunkturpaket des Landes, von dem heuer noch 60 Prozent, also rund 840 Millionen Euro, eingesetzt werden sollen, erklärte FPÖ-Landesparteiobmann NAbg Lutz Weinzinger nach dem heutigen Wirtschaftsgipfel.

"Damit die kleinen und mittleren Unternehmen aber auch tatsächlich die Segnungen dieses Konjunkturpaketes nützen können, muss gesichert sein, dass die Banken entsprechende Investitionskredite bereit stellen. Denn die Betriebe brauchen, um Aufträge aus dem Konjunkturpaket ausführen zu können, Geld für Materialien, für die technische Ausstattung und für die Löhne der Mitarbeiter. Das geht nur mit Zwischenkrediten, bis die Auftraggeber - in weiten Bereichen ist das die öffentliche Hand - ihre Rechnungen bezahlen!", betonte FPÖ-Abgeordneter Weinzinger. Deshalb sei es notwendig, dass es zu keiner Kreditklemme für die kleinen und mittleren Betriebe komme. Denn niemand habe Verständnis dafür, wenn den Banken aus dem Steuertopf die aushaftenden Auslandskredite besichert werden und diese gleichzeitig den inländischen Unternehmen Kredite vorenthalten würden.

"Aus meiner Erfahrung als Steuerberater und Wirtschaftstreuhänder weiß ich auch, wie wichtig es für die Betriebe ist, dass nach Abschluss der Arbeiten bzw. nach erbrachter Dienstleistung die Auftraggeber ihre Rechnungen rasch bezahlen. Die öffentliche Hand hat leider keinen allzu guten Ruf, was die Geschwindigkeit beim Zahlen betrifft. Wir Freiheitlichen verlangen, dass hier ein Zahlungsziel von 30 Tagen nach Rechnungslegung eingehalten werden muss!", stellte FPÖ-Landesparteiobmann Weinzinger fest.

Wichtig wäre es auch, dass die Gemeinden die Anstrengungen des Landes, Impulse für die Wirtschaft zu setzen, mit eigenen Mitteln unterstützen. "Entscheidend ist, dass jetzt Investitionen so gesetzt werden, dass sie langfristig Arbeitsplätze und Bildungsmaßnahmen stützen und dass sie die Infrastruktur verbessern. Dazu gehört etwa auch der rasche Bau der 4. Linzer Donaubrücke mit dem Westring und die Planung der Ostumfahrung", nannte NAbg. Weinzinger zwei wichtige Projekte der ASFINAG im Zentralraum.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009