ARBÖ: Maiaufmärsche in Wien, Linz und Sankt Pölten - Fackelzug entlang der Ringstrasse

"Maibaum-Aufstellen" führt in ganz Österreich zu Behinderungen

Wien (OTS) - Am 1 Mai finden in Wien, Linz und Sankt Pölten schon tradionell Maiaufmärsche statt. Beim größten Aufmarsch am Wiener Rathausplatz wird es vor allem aufgrund der Ringsperre zu erheblichen Behinderungen kommen, so der ARBÖ-Informationsdienst. Die wichtige Verkehrsroute wird am Freitag von 8 bis 13 Uhr gesperrt werden. Bereits bei den Zügen der einzelnen Bezirkorganisationen wird es je nach Verlauf immer wieder zu kurzfristigen Sperren kommen. Auch in Linz und Sankt Pölten wird es nach Informationen des ARBÖ zu Behinderungen und Straßensperren kommen.

Bereits am Donnerstag Abend müssen Autofahrer und Benutzer von Öffis rund um die Innenstadt mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Der Fackelzug der Sozialistischen Jugend beginnt um 20 Uhr vor der Oper. Die Route wird laut Veranstalter unter anderem über den Josefsplatz, die Seilerstätte und den Kärntner Ring bis zum Musikverein führen. Die Dauer der Sperren hängt von der Teilnehmerzahl ab. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel entlang der Strecke werden mit Ausnahme der U-Bahnen nur eingeschränkt verkehren.

Mai-Baum-Aufstellen als Traditionspflege und Verkehrsbehinderungen=

Das Mai-Baum-Aufstellen wird in zahlreichen österreichischen Städten und Gemeinde gerne als Brauchtum gepflegt. Rund um die "Errichtung" des bunt geschmückten Baumes finden am Feiertag oder meist bereits am Vorabend zahlreiche Feiern statt. Durch diese Feiern kommt es erfahrungsgemäß zu zahlreichen Behinderungen auf Haupt- und Nebenstraßen, vor allem in Ortsdurchfahrten, wissen die Verkehrsexperten des ARBÖ. Autofahrer sollten die Sperren möglichst großräumig umfahren. Falls man an den Feiern teilnimmt, sollte für Autofahrer die Devise "Don´t drink and drive" gelten.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ
Informationsdienst
Thomas Haider
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001