Österreich stärkt Position als Designland auf dem "Salone del Mobile" in Mailand

25 österreichische Designer und Unternehmer mit der Außenwirtschaft Österreich vor Ort - Österreichische Designausstellung eröffnet heute, Mittwoch

Wien (PWK299) - Der Salone Internazionale del Mobile, die führende internationale Messe im Bereich des Möbel- und Interieurdesigns, öffnet heute, Mittwoch, zum 48. Mal seine Tore. Gemeinsam mit der Außenhandelsstelle Mailand organisiert die Außenwirtschaft Österreich (AWO) vom 22. bis 25. April eine Marktsondierungsreise zu diesem Highlight auf dem Design-Kalender. Eine Rekordzahl von 25 österreichischen Designern und Unternehmen aus der Kreativwirtschaft nehmen an der Reise teil. "Das abwechslungsreiche Programm mit Besuchen von Messen wie der Euroluce oder der International Furnishing Accessories Exhibition und verschiedenen Design-Showrooms soll den Teilnehmern Einblicke in die neuesten Trends und Entwicklungen des internationalen Designmarktes verschaffen", erklärt Robert Punkenhofer von der AWO-Kreativwirtschaft.

Ein Höhepunkt aus heimischer Sicht ist sicherlich die Eröffnung der österreichischen Designausstellung GD2D + PD3D, fresh air by PureAustrianDesign heute abend. Auf der Ausstellung, die von der AWO mitproduziert und im Rahmen der "go international"-Inititative unterstützt wird, werden Arbeiten von 36 renommierten Grafik- und Produktdesignern gezeigt, variierend von Büro X und Paul Busk bis Stefan Sagmeister.

EOOS, eine der international renommiertesten Designfirmen aus Österreich, sind in Mailand nicht nur bei der Designausstellung vertreten, sondern präsentieren auf dem Salone del Mobile ein neues Weinverkostungsglas, das sie im Auftrag von Alessi entwickelt haben sowie den Freischwinger "George" , das umfassende Sofaprogramm "Living Landscape", das sie für Walter Knoll produzieren, und das preisgekrönte mobile Küchensystem "bulthaup b2".

Nicht nur EOOS nützen den Salone als globales Schaufenster für Möbeldesign. Auch die Möbelmanufakturen Wittmann und Team 7 sowie Valentin Vodev von pixstudio, einer der Teilnehmer an der AWO-Marktsondierungsreise, präsentieren hier ihre neuesten Produkte. Im Fuorisalone werden im Rahmen der AUSTRIANS '09-Ausstellung Arbeiten von den österreichischen Designern Herbert Klamminger, Danklhampel, Paul Kogelnig und Dejana Kabiljo gezeigt. "Diese Ausstellung, die aus "go international"-Mitteln mitfinanziert wird, wird getragen von der Freude am Experiment, einer multidisziplinären Forschungsintensität und höchster Gestaltungsqualität: Kennzeichen, die für die Designlandschaft Österreichs insgesamt stehen und damit einen maßgeblichen Beitrag zu den Exporterfolgen der Alpenrepublik liefern", so Punkenhofer abschließend. (ES)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
AWO-Kreativwirtschaft und Großevents
Dr. Robert Punkenhofer
Tel: +43 (0)5 90 900 4053
mailtor:robert.punkenhofer@wko.at
http://wko.at/awo

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0007